Inhalte aufrufen

Profilbild

Lost in Fuseta

Leander Lost Portugal krimi Gil Ribeiro

  • Zum Antworten bitte anmelden
23 Antworten zu diesem Thema

#21
Holger

Holger
  • 856 Beiträge
  • Dabei seit 15.05.10

Holger, liest du eigentlich Rezensionen bei Amazon? Mir ist da die eine von "Marea" aufgefallen, die dir sachliche Fehler vorwirft. Wie gehst du damit um?

 

LG Cornelia

 

Ich habe den Roman von in Portugal lebenden Deutschen bzw. deren angeheirateten Portugiesen checken lassen, aber Fehler passieren nun mal. Ich habe auch schon für ein paar Kleinigkeiten eine Mail bekommen und bin darüber sehr dankbar (sonst hätte ich sie nicht auf meiner Homepage freigeschaltet).

Und sofern möglich, verbessere ich natürlich, ich will ja keinen Unsinn verbreiten.

Den Hinweis der Amazon-Rezensentin mit der Kripo in Portimao nehme ich dankend auf. Wo genau ein Strauch wächst oder nicht wächst – nun ja.

Und was die GNR betrifft, muss ich im Roman nichts ändern, da ist nichts falsch dargestellt.

 

Wenn von mir was falsch dargestellt worden ist, freue ich mich in der Regel über einen freundlichen Hinweis, damit ich das ausbügeln kann.

 

Schöne Grüße,

 

Holger 

@Susanne: Danke Dir!



#22
CorneliaL

CorneliaL
  • 2.453 Beiträge
  • Dabei seit 04.10.09

 

Holger, liest du eigentlich Rezensionen bei Amazon? Mir ist da die eine von "Marea" aufgefallen, die dir sachliche Fehler vorwirft. Wie gehst du damit um?

 

LG Cornelia

 

Wenn von mir was falsch dargestellt worden ist, freue ich mich in der Regel über einen freundlichen Hinweis, damit ich das ausbügeln kann.

 

 

 

Das stelle ich mir aber schwierig vor bei einem gedruckten Verlagsbuch. Geht das denn überhaupt? Oder wird das dann in der nächsten Auflage berücksichtigt?

 

LG Cornelia



#23
Holger

Holger
  • 856 Beiträge
  • Dabei seit 15.05.10

Liebe Cornelia,

 

das bespreche ich mit dem Verlag - wenn eine Änderung so klein ist wie "und Portimao", dann müsste das für eine weitere Auflage machbar sein.

Ansonsten berücksichtige ich das natürlich im Folgeband, an dem ich gerade sitze, damit dieser Fehler sich nicht weiter fortpflanzt.

 

Und ja, das habe ich Dir gar nicht beantwortet, ich lese Rezensionen durchaus. Für mich ist wichtig, ob bestimmte Punkte so ankommen, wie ich das geplant habe oder nicht. 

Der Humor kommt offenbar an. Für einige geht der Krimi zu spät los, aber die meisten erkennen intuitiv, dass die Story "character-driven" konzipiert ist. Dass eine bestimmte Bezeichnung als Anagramm gelesen werden kann, darauf ist offenbar leider noch niemand gekommen, d.h. der Hinweis geht offenbar nicht auf usw.

 

Schöne Grüße,

Holger



#24
CorneliaL

CorneliaL
  • 2.453 Beiträge
  • Dabei seit 04.10.09

Ich frage mich generell, ob es wirklich so wichtig für den "Normal"-leser, ohne Kenntnis von portugalspezifischen Abläufen, Organigrammen etc. ist, dass da alles im Detail stimmt. Natürlich recherchiert man als Autor so weit wie möglich, aber es kommen doch oft trotzdem noch kleinere Fehler vor. Deshalb ist doch das Werk an sich nicht in Grund und Boden zu verdammen. Viel wichtiger für mich als Leser sind originelle Figuren und eine - beim Krimi - spannende Handlung. Das nur mal so nebenbei bemerkt.  ;)

 

LG Cornelia







Themen mit den gleichen Schlagworten: Leander Lost, Portugal, krimi, Gil Ribeiro