Inhalte aufrufen

Profilbild

Marktanteile Genres


  • Zum Antworten bitte anmelden
6 Antworten zu diesem Thema

#1
DirkH

DirkH
  • 619 Beiträge
  • Dabei seit 29.04.15

Kennt jemand eine seriöse Quelle, die den Buchmarktanteil der verschiedenen Genres aufzeigt? Verkaufen sich Krimis besser als Historische Romane, läuft Fantasy besser als Erotik etc.? 


Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?


#2
Ramona

Ramona
  • 2.294 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

In "Buch und Buchhandel in Zahlen" gibt es die Unterteilung in Warengruppen. Leider ist die nicht so detaiiliert, obwohl das "technisch" heutzutage kein Problem sein sollte. (Vermutlich kennst du diese Zahlen aber schon.)

 

https://www.buchmess...t.pdf_58507.pdf


Bearbeitet von Ramona, 16.05.2017 - 09:23,

“Your intuition knows what to write, so get out of the way.” (Ray Bradbury)

#3
Ramona

Ramona
  • 2.294 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

Hier noch eine Statistik aus 2015:

 

https://de.statista....h-sparten-2009/


“Your intuition knows what to write, so get out of the way.” (Ray Bradbury)

#4
DirkH

DirkH
  • 619 Beiträge
  • Dabei seit 29.04.15

Danke, Ramona!

 

Das kommt dem, was ich suche, schon sehr nahe. Insbesondere Fantasy und Science Fiction scheinen ja ziemlich grottig zu laufen. Wozu zählt denn wohl der Historische Roman? Und was genau versteht man unter Erzählender Literatur?  


Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?


#5
MartinC

MartinC
  • 693 Beiträge
  • Dabei seit 10.06.13

Die Anteile am Markt kannst du ganz gut abschätzen, wenn du mal in ein paar Buchläden gehst, große und kleine, und dir anschaust, wie viele Regale mit welchen Genres bestückt sind und wie die Genre im Laden platziert sind.

 

LG

Martin


_______________________________________________________

www.martinconrath.de

Jede Art des Schreibens ist erlaubt - nur nicht die langweilige (Voltaire)


#6
Ramona

Ramona
  • 2.294 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

Danke, Ramona!

 

Das kommt dem, was ich suche, schon sehr nahe. Insbesondere Fantasy und Science Fiction scheinen ja ziemlich grottig zu laufen. Wozu zählt denn wohl der Historische Roman? Und was genau versteht man unter Erzählender Literatur?  

Hallo Dirk,

eigentlich scheint die Sciencefiction gerade einen - wenn auch zagen - Aufwärtstrend zu erleben, wie die Sifi-Buchprojekte von Piper und Heyne vermuten lassen. Ansonsten macht die Sciencefiction im Sifi-Fantasy-Umsatzpaket wohl eher einen geringen Anteil aus. Scifi hat und hatte es schon immer schwer in Germany. Was diesen Rückgang von etwas über 10 % angeht (wird wohl hauptsächlich die Fantasy betreffen) … das könnte alleine schon daran liegen, dass es zurzeit keinen Umsatz-Megaseller à la "Harry Potter",  "Herr der Ringe" oder "GoT" gibt. Bei denen ist der ganz große Hype ja inzwischen wieder vorbei.

 

Diese 52 % "erzählende Literatur" scheinen wohl die Rubrik "Romane A - Z" abzudecken. Der Rest an Titeln würde dann in diese Bellestristik-Untergruppen fallen, wie z. B. "Spannung". Da wäre dann auch der "Historische Roman" eine Belletristik-Untergruppe. Aber wer weiß schon, welche historischen Romane dann vielleicht doch wieder mehr zur "Romance" gezählt werden. Alles nicht so einfach … Vielleicht kennt sich jemand im Forum mit diesen Unterteilungen aus?


“Your intuition knows what to write, so get out of the way.” (Ray Bradbury)

#7
Christa

Christa
  • 6.124 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05


Die Anteile am Markt kannst du ganz gut abschätzen, wenn du mal in ein paar Buchläden gehst, große und kleine, und dir anschaust, wie viele Regale mit welchen Genres bestückt sind und wie die Genre im Laden platziert sind.

 

Wenn ich in die Buchläden gehe, sehe ich erstmal einen Riesenhaufen von Krimis und Thrillern. Dann Liebesgeschichten, Romane von A-Z, Bestsellerregal. Die historischen Romane haben immer noch zwei schmale Regale, Sience Fiction und Fantasy um die Ecke und unter der Treppe. Reiseliteratur sehr groß, Regionales, weitere Untersparten mit Sachbüchern und Bildbänden.

 

Die Verkäufe der einzelnen Genres kann ich nicht mit Zahlen belegen, aber die Aufstellung weist darauf hin.Mit den Genreeinteilungen "historische Romane", "Romance" usw. kenne ich mich nicht so aus, aber ich habe einen Link zu eienr Abiturarbeit gefunden, in dem sie aufgelistet werden - mit Besipielen aus der klassischen und zeitgenössischen Literatur. Die historischen Romane gibt es als Untergattung seit Sir Walter Scott, wenn ich mich recht entsinne.

http://www.schule-st...f-Merkmale.html

 

LG

Christa