Inhalte aufrufen

Profilbild

iPhone, Handy, Smartphone


  • Zum Antworten bitte anmelden
16 Antworten zu diesem Thema

#1
Elli

Elli
  • 1.957 Beiträge
  • Dabei seit 01.09.08

Als jemand der "nur" ein Handy zum Telefonieren besitzt, bin ich überfragt.

 

Wenn ich meinen Protagonisten zum iPhone greifen lassen, ist das dann schon Schleichwerbung? Kann ich das umgehen, gibt es ein anderes Wort dafür?

 

LG

Elli


elli-radinger.de | Google+ | Wolf Magazin

Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet. (J. W. Goethe)


#2
Matthias

Matthias
  • 135 Beiträge
  • Dabei seit 13.01.16

Ein Handy kann heutzutage 'nur' telefonieren oder eine SMS verschicken oder empfangen. Wenn du ein iPhone meinst, dann ist das von Apple. Allgemein könntest du vielleicht Mobilfunktelefon dazu zu sagen. Smartphones sind neben den iPhones die anderen 'modernen' Mobilfunktelefone, die Apps laden können und einen Bildschirm haben auf dem man alle möglichen Funktionen ausführen kann.

 

Gruß Matthias



#3
Elli

Elli
  • 1.957 Beiträge
  • Dabei seit 01.09.08

Danke, Matthias. Ich fürchte, es klingt nur arg schwerfällig, wenn ich sage, dass er zum "Mobilfunktelefon" greift.
 


elli-radinger.de | Google+ | Wolf Magazin

Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet. (J. W. Goethe)


#4
Tom Liehr

Tom Liehr
  • 633 Beiträge
  • Dabei seit 20.03.14

Schleichwerbung wäre es, wenn Du dafür Geld bekommen würdest und/oder es tatsächlich machen würdest, um für das Produkt zu werben. Ohne diese Voraussetzungen ist es eine simple und sowieso zulässige Nennung eines weltbekannten Produktnamens. Manchmal ist es einfacher, ein Kind mit Legosteinen spielen zu lassen, statt mühevoll zu erklären, dass es mit diesem Plastikbausteinsystem spielt. Und Du musst weder die Firma Lego, noch irgendwen sonst fürchten, wenn Du den Markennamen erwähnst.

 

Der allgemeine Begriff ist "Smartphone". iPhones gibt es nur von Apple, obwohl ein Bekannter vor einiger Zeit behauptet hat, er hätte ein iPhone von Samsung.

 

Herzlich,

Tom


Website · Facebook · Oktober 2016: "Landeier" (Rowohlt)


#5
Elli

Elli
  • 1.957 Beiträge
  • Dabei seit 01.09.08

Klasse Tom. Danke. Das erleichtert mein Leben :-)


elli-radinger.de | Google+ | Wolf Magazin

Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet. (J. W. Goethe)


#6
Kristina

Kristina
  • 123 Beiträge
  • Dabei seit 13.01.16

Genau, der allgemeine Begriff wäre "Smartphone", wobei ich übrigens den Eindruck habe, dass mit "Handy" nun auch überwiegend das Smartphone gemeint ist. Als Besitzer eines "alten Knochens" ohne Apps sind wir langsam aber sicher in der Minderheit ...



#7
AnnaW

AnnaW
  • 501 Beiträge
  • Dabei seit 10.08.15

Mit "Handy" bist du doch wirklich fein raus. Wie Kristina sagt, das kann inzwischen in der Regel mehr als nur telefonieren. Und wenn Leute von ihrem Handy sprechen, dann meist von ihrem Handy" und nicht von ihrem Smartphone oder iphone sieben oder was-weiß-ich. Das wird dann gegenseitig beäugt oder unter Interessierten verglichen, aber erstmal greift man zum "Handy."

 

Das iPhone wäre es für deinen Protagonisten vielleicht dann, wenn er generell nur Produkte der Marke Apple benutzt.


Bearbeitet von AnnaW, 23.08.2017 - 17:32,


#8
BarbaraMM

BarbaraMM
  • 1.399 Beiträge
  • Dabei seit 17.01.11

Ich sach zu meim Mobiltelefon, das auch Emails kann, fotografieren, Whatsappen, Navigieren etc., einfach auch nur Handy


Jedenfalls bleibt die Tatsache, dass es im Leben nicht darum geht, Menschen richtig zu verstehen. Leben heißt, die anderen misszuverstehen ... Daran merken wir, dass wir am Leben sind: wir irren uns. (Philip Roth)

#9
ClaudiaB

ClaudiaB
  • 2.108 Beiträge
  • Dabei seit 11.12.09

Ich hab das Problem auch - gerade wenn es sich um Jugendliche handelt, die mit den Dingern aufgewachsen sind. Die sagen oft einfach "Telefon" (weil das ja das Telefon ist, das andere ist das Festnetz, oder?). Handy? Ich weiß nicht. Wenn jemand bei mir ein iPhone besitzen soll, weil es zu ihm/ihr passt, dann schreib ich das auch. Ich selbst nenn es auch Handy - in meinem Alter ist das ja okay.

Liebe Grüße

Claudia



#10
DorisC

DorisC
  • 1.335 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11

Der Sammelbegriff ist - so weit ich das durchblicke- Handy, Smartphone oder Mobiltelefon (= alle Marken), wobei eher anglophile Leute  das Ding auch gern mobilphone nennen. Ein iphone ist nur das Ding von Apple.

 

Lieben Gruß

Doris (die nach 1 Jahr immer mit den Details ihres Smartphones ringt)


MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#11
Elli

Elli
  • 1.957 Beiträge
  • Dabei seit 01.09.08

Der Sammelbegriff ist - so weit ich das durchblicke- Handy, Smartphone oder Mobiltelefon (= alle Marken), wobei eher anglophile Leute  das Ding auch gern mobilphone nennen. Ein iphone ist nur das Ding von Apple.

 

Ich muss immer schmunzeln, wenn ich in den USA bin und Deutsche sprechen mit Amis über ihr "Handy", was dort nur zu ratlosen Gesichtern führt. "Mobilphone" hab ich dort noch nie gehört, immer nur "cell phone".

 

LG

Elli *stolze Besitzerin eines uralten Nokia*


elli-radinger.de | Google+ | Wolf Magazin

Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet. (J. W. Goethe)


#12
Tom Liehr

Tom Liehr
  • 633 Beiträge
  • Dabei seit 20.03.14

"Handy" ist im Englischen ein Adjektiv. Im Deutschen ist es (deshalb) ein Scheinanglizismus, weil das eben kein Mensch in den U.S. of A. oder der sonst noch englischsprechenden Welt zu seinem Telefon sagt, sondern schlicht "phone" oder eben "cell phone" (weil die digitalen Netze nach dem Zellenprinzip aufgebaut sind). "Smartphone" ist im Englischen aber auch gebräuchlich, weil nur rund zwei Drittel bis drei Viertel der Telefone tatsächlich smart sind, der Rest kann wirklich nur telefonieren, Kurznachrichten versenden und vielleicht noch Fotos machen. Da es in Deutschland auch im Privatbereich - im Gegensatz zu einigen anderen Ländern, etwa Italien oder England - noch eine relativ hohe Akzeptanz der Festnetze gibt, wäre nur "Telefon" ein bisschen irritierend, je nach Kontext. Für die meisten Menschen unter 25 ist umgekehrt die Idee irritierend, sich zusätzlich zum Mobiltelefon einen Festnetzanschluss legen zu lassen, den man nicht mitnehmen kann. ;)

 

Herzlich,

Tom


Website · Facebook · Oktober 2016: "Landeier" (Rowohlt)


#13
HelmutP

HelmutP
  • 241 Beiträge
  • Dabei seit 15.09.12

Ich würde auch einfach "handy" verwenden. Bei Nennung von Produktnamen wie "iphone" denke ich persönlich sofort an product placement/Schleichwerbung. 



#14
IlonaS

IlonaS
  • 724 Beiträge
  • Dabei seit 14.08.13

Da muss ich auch noch meine 2 cents hinterherwerfen:

 

In USA ist es ein phone oder ein cell phone, smartphone bezeichnet die internet Fähigkeiten. Mit Home phone oder office phone wird das Festnetztelefon bezeichnet. Das Festnetz ist die land line. 

 

Früher war das cell phone ein mobile phone, die Begriffe sind austauschbar. In Großbritannien heißt es immer noch mobile phone. 

 

Was das Verwenden von englischen Ausdrücken in Deutschland betrifft, habe ich oft Schwierigkeiten, sie zu verstehen, denn manche Redensarten oder Ausdrücke werden falsch übernommen oder Deutsch weiterentwickelt. Wie das 'handy' eben. Etwas ist handy, heißt, etwas ist handlich oder zur Hand. 

 

Im Roman schreibe ich Handy oder Smartphone. IPhone würde ich nur sagen, wenn es zur Charakterisierung wichtig ist. Wie das Auto, das die Figur fährt. 



#15
BarbaraMM

BarbaraMM
  • 1.399 Beiträge
  • Dabei seit 17.01.11

Naja, einen setz ich noch nach: Handy kommt ursprünglich aus dem Schwäbischen. Als man dort die Telefone ohne Schnur sah, fragte man sich ungläubig: "Händ di koi Schnur?" *duckundweg*


Jedenfalls bleibt die Tatsache, dass es im Leben nicht darum geht, Menschen richtig zu verstehen. Leben heißt, die anderen misszuverstehen ... Daran merken wir, dass wir am Leben sind: wir irren uns. (Philip Roth)

#16
Elli

Elli
  • 1.957 Beiträge
  • Dabei seit 01.09.08

Naja, einen setz ich noch nach: Handy kommt ursprünglich aus dem Schwäbischen. Als man dort die Telefone ohne Schnur sah, fragte man sich ungläubig: "Händ di koi Schnur?" *duckundweg*

 

;D  :s01  ;D

 

Der war richtig gut, Barbara.


elli-radinger.de | Google+ | Wolf Magazin

Die Natur ist das einzige Buch, das auf allen Blättern großen Inhalt bietet. (J. W. Goethe)


#17
ClaudiaB

ClaudiaB
  • 2.108 Beiträge
  • Dabei seit 11.12.09

Endlich mal eine plausible Erklärung für dieses seltsame pseudoenglisch anmutendes Wort. Koin Englisch, Schwäbisch. Na also! :s01