Inhalte aufrufen

Wie kann man Verkaufszahlen ermitteln ?


  • Zum Antworten bitte anmelden
21 Antworten zu diesem Thema

#21
(Petra)

(Petra)
Hallo Nathalie, du solltest ein wenig aufpassen, Aussagen aus dem Forum zu verabsolutieren. Dummerweise hast du dich nämlich ausgerechnet an den Thread eines Nicht-mehr-Mitglieds gehängt, in dem es ganz und gar nicht um einen "normalen" Verlag oder eine solche Situation ging. Tatsächlich ist es so, dass bei der regelmäßigen Abrechnung der Verlage natürlich nicht draufsteht, an wen genau was geliefert wurde. Es sind Zahlen verzeichnet... die abverkauften Exemplare minus evtl. remittierte Exemplare. Bei einem seriösen Verlag kann man sich auch darauf verlassen, dass das stimmt. Mehr erfährst du nur über eine Prüfung. Auch Ausgabenänderungen in letzter Minute kommen häufiger vor. Dazu hat man aber im Vertrag dann auch einen Passus, der beschreibt, was dann gilt. Oder man verhandelt mündlich nach, etwa wenn aus einem TB plötzlich ein HC wird. Der Unterschied zwischen PB und HC muss nicht unbedingt groß sein - je nach Ausgabenformat. Da kommt's dann auch drauf an, wie hoch das Honorar vorher ausgehandelt worden war, ob die Auflage sich ändert... es gibt ja auch Fälle, wo man für ein TB wie im HC bezahlt wird... Das ist also pauschal ohne Vertragskenntnisse und Situationskenntnis nicht zu beurteilen. Trotz allem, 65 im Monat für einen Ratgeber nach so langer Zeit - ohne Zusatzwerbung - ist gut. Schöne Grüße, Petra

#22
(9Rabem)

(9Rabem)

Meine Frage an Euch lautet nun: Kann das Eurer Erfahrung nach sein, daß von einem Buch in den ersten 2 Monaten 1100 Exemplare verkauft werden, und dann in 6 Monaten nur noch insgesamt 390???  ???

Ja, das kann gut sein. Vom Kinderbuch über den Watz wurden in den ersten zwei/drei Monaten rund 3000 Stück verkauft und ich habe - ähnlich wie du - begeistert hochgerechnet. Und danach ging es dann auf 1000-1500 im Jahr runter, dh auch nur noch rund ein Zehntel der ersten Monate.
Gruß
RAbe