Inhalte aufrufen

Rebellen der Ewigkeit


  • Zum Antworten bitte anmelden
6 Antworten zu diesem Thema

#1
(GerdR)

(GerdR)
Seit ein paar Tagen ist mein neuester Roman im Handel: Was, wenn man den Teaser auf Amazon liest, zunächst sehr ähnlich klingt wie die Story des Films "In Time", ist doch etwas ganz anderes. Die Idee einer "Zeitbank" hatte ich schon länger im Kopf, verbunden mit der Frage, was passiert, wenn man sie beraubt. (Als Ausgangsgedanke also gar nicht so weit von "In Time" entfernt.) "Zeit" ist ja ein bekanntes Thema im Kinder- und Jugendbuch, und ich habe überlegt, wie man dem einen neuen Dreh geben könnte. So bin ich dann auf eine mögliche physikalische Erklärung gekommen. Ich wollte aber nicht nur über den Zeithandel schreiben, sondern auch zwei weitere Themen damit verbinden, die mich bewegen. Da ist zum einen die ethische Frage, ob es gerechtfertigt ist, ein Leben zu opfern, wenn man damit viele Leben retten kann. Und zum anderen gibt es eine Figur, welche keinerlei Empathie für andere Menschen empfindet, also das ist, was man heutzutage als psychopathisch bezeichnet. Glaubt man der Fachliteratur, dann gibt es von diesen Menschen mehr als wir denken. Meine beiden Protagonisten Willis und Valerie müssen ihre ganz persönlichen und zum Teil sehr schmerzhaften Erfahrungen mit solchen Menschen machen, während sie darum kämpfen, unsere Welt vor der Katastrophe zu retten.

#2
(MatthiasH)

(MatthiasH)
Der Mann ist richtig fleißig. Glückwunsch, auch zum gelungenen Cover.

#3
Charlie

Charlie
  • 13.190 Beiträge
  • Dabei seit 02.09.05
Das hoert sich hochinteressant an. Und so kurz vor dem Geburtstag von "Momo" passt das Thema besser denn je. Hast Du eine Altersempfehlung/Altersuntergrenze? Viele Leser mit viel Zeit wuenscht Charlie

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 


#4
(GerdR)

(GerdR)
Hi Charlie, ich würde es so ab 12 ansetzen, denn es sind ein paar Gewaltszenen drin und die Story ist ein wenig komplexer. Andererseits lehrt mich die Erfahrung, dass manche so etwas auch schon mit 10 gut verkraften. (Ich hab auch schon Karl May gelesen in dem Alter, und da ging es ja auch nicht immer zimperlich zu. ;-)) Und das mit Momo war mir gar nicht bewusst ... viele Grüße, Gerd @ Matthias: Danke :-)

#5
Charlie

Charlie
  • 13.190 Beiträge
  • Dabei seit 02.09.05
Danke!

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 


#6
Inken

Inken
  • 1.721 Beiträge
  • Dabei seit 12.03.08
Hi Gerd, ganz herzlichen Glückwunsch! LG Inken

#7
Johanna

Johanna
  • 390 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.09
Hallo Gerd, Herzlichen Glückwunsch! Die Beschreibung klingt wirklich sehr interessant. Mir fiel auch sofort Momo ein. Zeit ist ein Thema, das die Menschheit in immer neuen Varianten beschäftigt. Ich wünsche dir viele begeisterte Leser! Liebe Grüße Johanna