Inhalte aufrufen

Profilbild

Drei Worte auf einmal von Maria Knissel


  • Zum Antworten bitte anmelden
7 Antworten zu diesem Thema

#1
ClaudiaB

ClaudiaB
  • 2.360 Beiträge
  • Dabei seit 11.12.09
Ein unsentimental und leise erzählter Roman über ein Stück deutsche Gegenwartsgeschichte, den langsamen Zerfall einer Familie nach dem Unfall des ältesten Sohnes und nicht zuletzt über Musik. Die Geschichte wirft Fragen auf nach dem Umgang mit Komapatienten, nach dem, was Leben eigentlich ausmacht, sie gewährt Einblicke in das Innenleben eines Musikers und dessen Alltag und in das Alltagseben mit einem behinderten Menschen. Schonungslos und offen, aber niemals hoffnungslos und erfrischend frei von Klischees. Der Unfall von Klaus, dem älteren Bruder, verändert das Leben des Ich-Erzählers, Chris, radikal. Seine Eltern haben keine Zeit mehr, die Kommunikation versiegt, das Familienleben bröckelt, jeder ist auf seine Weise einsam. Chris will Musiker werden, Musik ist sein Weg nach draußen, in ein freieres Leben. Darum kämpft er, ebenso wie um sein Verhältnis zu seinem behinderten Bruder. Aber kein Hollywood-Wunder geschieht. Er befreit sich nicht durch Jazzmusik, er lebt den normalen Musiker-Alltag mit Musikschule und Gigs, er entwickelt sich weiter, er erfährt Glücksmomente in der Musik und im Umgang mit dem Bruder, aber er schildert uns auch seine Abneigung, seinen Ekel und seine Hilflosigkeit, seine Rückschläge auf diesem langen Weg des Lernens. Dies alles erzählt er so spannend, dass man an seinen Lippen hängt. Auch die personalen Nebenstränge erzeugen sofort diesen Sog. Die Szenen sind souverän erzählt, oft kurz, verknappt und es gibt keine überflüssigen Erklärungen, die handelnden Personen sprechen für sich selbst und überlassen es dem Leser, sich ein Bild zu machen. Ein Buch, das lange nachwirkt.

Neu: Cleo Leuchtenberg (Lisa Dickreiter & Claudia Brendler) I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich. Oetinger HC
http://www.claudiabrendler.de


#2
Brunhilde

Brunhilde
  • 2.483 Beiträge
  • Dabei seit 19.02.11
Danke für den Post, der meinen positiven Eindruck bestätigt hat. Ein schönes Buch. Gruß Brunhilde

#3
MariaK

MariaK
  • 356 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11
Liebe Claudia, vielen Dank für die schöne Rezension! Freut mich besonders, weil du selbst Musikerin bist :).  Liebe Grüße Maria

Frisch erschienen: "Letzte Meile"

www.mariaknissel.de


#4
BarbaraMM

BarbaraMM
  • 1.445 Beiträge
  • Dabei seit 17.01.11
Hab das Buch jetzt bestellt - bin sehr gespannt. Beste Grüße, Barbara
Jedenfalls bleibt die Tatsache, dass es im Leben nicht darum geht, Menschen richtig zu verstehen. Leben heißt, die anderen misszuverstehen ... Daran merken wir, dass wir am Leben sind: wir irren uns. (Philip Roth)

#5
Susanne

Susanne
  • 4.921 Beiträge
  • Dabei seit 28.09.06
Hier ist der Link auf meine Rezension:

(Link ungültig)

Ich war fasziniert von dem Buch.

Liebe Grüße, Susanne

 

"Books! The best weapons in the world!" (The Doctor)


#6
ClaudiaB

ClaudiaB
  • 2.360 Beiträge
  • Dabei seit 11.12.09
Ach wie schön! Dann hoffen wir doch mal, dass dieses Buch den Weg auf den einen oder anderen "Gabentisch" findet.

Freut mich besonders, weil du selbst Musikerin bist :).

... und ich bin sonst ganz schön mäkelig, was Musikbeschreibungen in Büchern betrifft ... :-X
Liebe Grüße
Claudia

Neu: Cleo Leuchtenberg (Lisa Dickreiter & Claudia Brendler) I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich. Oetinger HC
http://www.claudiabrendler.de


#7
ChristineNo

ChristineNo
  • 231 Beiträge
  • Dabei seit 03.11.10
Ich nehm's mir als E-Boolk mit auf meine Insel - wegen des Gewichts. Gruß aus Tirol

2017: Heisse Winternächte (Tina Scandi), Bastei Entertainment


#8
MariaK

MariaK
  • 356 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11
[quote author=ChristineNo link=1353532906/0#6 date=1354009763]Ich nehm's mir als E-Boolk mit auf meine Insel - wegen des Gewichts.

Gibt's leider noch nicht als E-Book, Christine. Kommt vielleicht noch. Aber sooo schwer ist es auch nicht.
Liebe Grüße
Maria

Frisch erschienen: "Letzte Meile"

www.mariaknissel.de