Inhalte aufrufen

Profilbild

VG Wort Ausschüttung 2013


  • Zum Antworten bitte anmelden
106 Antworten zu diesem Thema

#1
Luise

Luise
  • 2.132 Beiträge
  • Dabei seit 09.11.05
Wie in 2012 wird sich auch dieses Jahr die VG Wort Ausschüttung verzögern. Hintergrund ist das noch offene Gerichtsverfahren wegen des strittigen Verteilungsplans bei den bisherigen Ausschüttungen.
Am 25. Juli wird das Gericht seine Entscheidung verkünden. VG Wort hat beschlossen "zunächst die Entscheidung des Gerichts abzuwarten. Anschließend wird unter Auswertung der Entscheidung schnellstmöglich das weitere Vorgehen festgelegt werden."

(Link ungültig)

Gruß
Luise

#2
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Kann mir Formular-Phobikerin mal jemand in Punkto "Meldung bei VG-Wort" auf die Sprünge helfen? Gelistet bin ich dort seit letzem Jahr, aber wann und wie erkläre ich denen, dass ich auch gern etwas vom Kuchen abhaben möchte??? Lieben Gruß, Doris (ahnungslos)

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#3
(MatthiasH)

(MatthiasH)
Indem Du Dich hier (Link ungültig) einloggst, nachdem Du Dich registriert hast, und das für Dein Schrifttum passende Online-Formular wählst, alle abgefragten Angaben einträgst, das Ganze für Dich sicherheitshalber ausdruckst und dann den MELDEN Button klickst.
Dann wirst Du im folgenden Jahr an der Ausschüttung für die Nebennutzungen an Deinem Werk (Kopiererabgabe, Bibliothekstantieme u. ä. für Romane...).

#4
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Danke, Matthias, dann grabe ich mich mal durch...

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#5
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Nee, also, nee, so wird das nichts... (Ich ahnte es ja schon, aber dass ich sooo blöd bin, macht mich fertig...) Welches Formular ist denn das Richtige für Belletristik? Mit Fernsehen/Hörfunk o.ä. habe ich ja nix zu tun. LG Doris (auf dem Schlauch steh)

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#6
Jan vdB

Jan vdB
  • 421 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11
Da gibt es auch keins für. Ich habe da mal auf dem selben Schlauch gestanden und in München angerufen. Wenn ich mich recht erinnere sagten die mir, dass verlegte Bücher automatisch gelistet würden, und die Bibliothekenabgabe ebenfalls automatisch herein käme... Wer kennt sich aus: Stimmt das? lg, Jan

Meine Webseite: https://janvonderbank.wordpress.com  Mein aktuelles Kinder-Buch: "Der Schatz des schwarzen Klabauters" - KJM-Verlag&&


#7
Laila

Laila
  • 788 Beiträge
  • Dabei seit 09.09.05
Das hier hat mir die VG-Wort damals auf meine Anfrage hin geantwortet: "Die Abteilung Bibliothekstantieme öffentliche Bibliotheken hingegen ist eine Erhebungsabteilung, welche die Literatursparten Belletristik, Sachliteratur, Kinder- und Jugendliteratur umfasst. Erhebungsabteilung bedeutet, dass eine Vergütung an Wahrnehmungsberechtigte nur dann erfolgt, wenn uns Ausleihdaten von deren Werken aus öffentlichen Bibliotheken gemeldet werden. Zu diesem Zweck werden uns Bibliotheken in Deutschland im Auftrag der Kultusministerkonferenz vom Deutschen Bibliotheksverband vorgegeben. Wir werten die Ausleihstatistiken aus und weisen die Tantiemen inklusive des Reprographiesockels aufgrund der Ausleihhäufigkeit zu. Solange keine Ausleihresultate vorliegen, hören Sie nichts von uns, da wir keine Negativbescheide versenden, um die Verwaltungskosten gering zu halten. Zwischen dem Erscheinen eines Titels auf dem Markt und dem Ausleihnachweis durch die öffentlichen Bibliotheken vergehen erfahrungsgemäß einige Jahre. Bitte senden Sie uns zur Unterscheidung von Namensgleichheiten eine Publikationsliste zu, die Sie zu gegebener Zeit aktualisieren. Gerne per Mail." LG Laila

Pseudonyme: Anna Jonas, Nora Elias


#8
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Lieber Jan, Danke für Deine moralische Unterstützung! Ich hatte in diesem Zusammenhang hier schon mal was über ominöse "grüne Zettel" oder ähnliche seltsame Dinge gelesen, die zu einem bestimmten Termin nach München geschickt sein müssten. Daher rührt ja meine Hoffnung, jemand könnte mir einen Crash-Kurs für Doofies geben.. Grüße, Doris

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#9
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Oh, Laila,  :s20  jetzt verstehe ich. DANKE! Ich versäume also nichts, wenn ich mich dort nicht melde? (Aber dass die irgendwann einfach so die unaufgefordert Geld verteilen sollen - na, wenn das nicht nach Schlaraffenland klingt...) Lieben Gruß Doris

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#10
Christa

Christa
  • 9.230 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Da gibt es auch keins für. Ich habe da mal auf dem selben Schlauch gestanden und in München angerufen.
Wenn ich mich recht erinnere sagten die mir, dass verlegte Bücher automatisch gelistet würden, und die Bibliothekenabgabe ebenfalls automatisch herein käme...

Wer kennt sich aus: Stimmt das?


Ja, das stimmt schon, allerdings hatten die mir damals gesagt, ich solle sicherheitshalber meine Bücher im Herbst für die Sonderausschüttung Bibliothekstantieme anmelden. Erst nach fünf Jahren kam der erste Scheck, in einer erfreulichen Höhe. Letztes Jahr gab's nix, da das Verfahren anstand. Und dieses Jahr wird es sich wohl wieder verschieben, wenn erst am 25. Juli das Gerichtsverfahren stattfindet, wie auch Luise schon schreibt. Auf jeden Fall wird das alles gerade neu geordnet.
@Doris: wenn deine Bücher ausgeliehen werden, wirst du sicher etwas kriegen, bloß wann, ist noch unklar.

Grüße
Christa

Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#11
Sven

Sven
  • 754 Beiträge
  • Dabei seit 03.11.06
Es gibt ein Formular für Bibliothekstantiemen. Ich fülle das immer aus, update es und faxe das denen. Natürlich muss man sich erst bei der VG Wort anmelden und erhält dann eine Karteinummer. Bist du kein Mitglied und nicht als Urheber gemeldet, bekommst du auch nix. Genau wie bei der GEMA. Die Mitgliedschaft kostet aber nichts.

(Link ungültig)
Purpurdrache, Knaur, Dezember 2010&&Brennen muss die Hexe, Knaur, April 2012&&Dünengrab, Weltbild Knaur, April/August 2013&&Totenmond, Knaur, November 2013

#12
Silvia

Silvia
  • 913 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.05

Da gibt es auch keins für. Ich habe da mal auf dem selben Schlauch gestanden und in München angerufen.
Wenn ich mich recht erinnere sagten die mir, dass verlegte Bücher automatisch gelistet würden, und die Bibliothekenabgabe ebenfalls automatisch herein käme...

Wer kennt sich aus: Stimmt das?

lg, Jan


Das ist mir (zu meiner großen Erleichterung) auch so gesagt worden. Ich kann Doris so gut verstehen ... *seufz*

Die Trevelyan Schwestern - Jetzt geht es um Liebe


#13
Tereza

Tereza
  • 2.691 Beiträge
  • Dabei seit 06.03.06
Also bei mir hat es sofort geklappt. Ich habe mich gleich mit dem ersten Buch, das in einem kleinen Verlag erschien, angemeldet - und habe schon gleich darauf einen Scheck gekriegt. Es war nicht besonders viel Geld, aber immerhin. Seitdem kamen regelmäßig Schecks, auch letztes Jahr - nur mit Verspätung. Und mit jedem Buch wurde es ein bisschen mehr. Tereza

#14
DorisC

DorisC
  • 1.572 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11
Das hatte ich auch so ähnlich gehört, Tereza. Nur, wo die Tür ist, durch die ich hindurch muss, um an die bewussten Fleischtöpfe zu gelangen, das erschloss sich mir (bis heute !) nicht. Demnächst erscheint mein zweiter Roman, den werde ich ebenfalls melden, und dann mal abwarten. Liebe Grüße, Doris

MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#15
Jan vdB

Jan vdB
  • 421 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11
Was man nicht vergessen sollte: Wenn Ihr irgendwo längere Auszüge aus Euren Büchern veröffentlicht, könnt ihr das ebenfalls anmelden, und zwar unter der Rubrik "Presse-Repro". Das wird dann nach Zeichenzahl abgerechnet. Bei mir hat sich das gelohnt, weil mein ganzer erster Roman zeitgleich zur Veröffentlichung als Fortsetzung in den Kieler Nachrichten abgedruckt wurde ... :s01 Lg, Jan P.S.: Danke für den Link zum Formular, Sven! Wieso das noch nicht online ausfüllbar ist, wundert mich allerdingenskirchen ...

Meine Webseite: https://janvonderbank.wordpress.com  Mein aktuelles Kinder-Buch: "Der Schatz des schwarzen Klabauters" - KJM-Verlag&&


#16
(MatthiasH)

(MatthiasH)
Morgen ist der Tag der Entscheidung, an dem die nächste Instanz verkündet, ob die VG Wort weiterhin ohne Legitimation die Hälfte ihrer Einnahmen nicht an die Urheber sondern an Nutzer ausschüttet oder gezwungen ist, von dieser Praxis abzuweichen und den Autoren mehr zukommen zu lassen.

#17
DanielaA

DanielaA
  • 51 Beiträge
  • Dabei seit 08.02.13
Leider nicht, lieber Matthias, dies habe ich eben auf der Homepage der Vg Wort entdeckt:-(



Aktuelle Information
Hauptausschüttung 2012 in 2013
München, den
24. Juli 2013.
Die VG WORT hatte an dieser Stelle bereits
darüber informiert, dass
mit der diesjährigen Hauptausschüttung abgewartet werden soll, bis
das Oberlandesgericht München
über die Klage eines Autors gegen den
Verteilungsplan der VG WORT entschieden hat.
Als Termin zur Verkündung dieser
Entscheidung war der 25. Juli 2013 bestimmt worden.
Kurzfristig wurde jetzt bekannt gegeben,
dass der Verkündungstermin vom Oberlandesgericht München
aus dienstlichen Gründen auf den 26. September 2013 verlegt wurde.
Vor diesem Hintergrund tritt nun der Verwaltungsrat der VG WORT am Freitag, den
9. August 2013 zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Das Gremium wird
sich mit der Frage der Durchführung der Hauptausschüttung 2012 in 2013
beschäftigen und das weitere Vorgehen festgelegen.
Über das Ergebnis der
Sitzung wird zeitnah auf der Website der VG WORT
(Link ungültig)
berichtet
werden.
Pressekontakt: Angelika Schindel
angelika.schindel@vgwort.de

#18
(MatthiasH)

(MatthiasH)
Das ist genau so neu auf der Seite wie es Scheiße ist... :s11

#19
Sven

Sven
  • 754 Beiträge
  • Dabei seit 03.11.06
Na super - Urlaubszeit im Gericht. Und im August werden sie entscheiden, mal den September erst abzuwarten und sagen: Gut, konnten wir ja nun nix dafür…
Purpurdrache, Knaur, Dezember 2010&&Brennen muss die Hexe, Knaur, April 2012&&Dünengrab, Weltbild Knaur, April/August 2013&&Totenmond, Knaur, November 2013

#20
(MatthiasH)

(MatthiasH)
Wenn ich wieder auf die Welt komme, dann werde ich Gott. Also einer in Robe. Es gibt KEINEN Berufsstand, der so konsequenzfrei ALLES machen darf, wozu er Lust hat. Einen Verkündungstermin 24 Stunden vorher mal schnell um zwei MONATE zu verschieben, obwohl man GANZ GENAU WEISS, dass daran Zahlungen für mehrere Hunderttausend Freischaffende hängen, die kein 13 Monatsgehalt und Popodaunenabnutzungsgebühr, Heimarbeitszimmerersatz und dreifaches Krankentagegeld bekommen, das schlägt dem Fass schon den Boden aus. Das ist für mich ein geradezu lüsterner Machtmissbrauch und an zynischer Arroganz nicht zu überbieten. Wenn jemand keine Lust hat in seinem Job auch zu arbeiten, dann soll er sich einen anderen Beruf suchen. Das Ganze hat nichts mit Terminproblemen zu tun. Die haben einfach noch kein Urteil gefällt, das sie verkünden könnten, weil sie sich mit der Sache nicht beschäftigt haben! Mir ist es vor kurzem ganz genau so gegangen. Im ersten Termin, der schon zweimal verschoben wurde, gestand der vorsitzende Richter, dass er die Korrespondenz noch gar nicht gelesen hätte. Würde er aber nun tun und dann gäbe es nach Aktenlage ein Urteil. Es wurde ein Verkündungstermin erlassen, der im September stattfinden sollte. Dieser wurde dann DREIMAL verschoben, bis für das folgende Jahr überraschend die Wiederaufnahme der Verhandlungen (bei unveränderter Sachlage) anberaumt wurde. Diese Verhandlung wurde ebenfalls noch einmal verschoben. Im Termin wurde GENAU DAS, was bereits im Sommer des Vorjahres argumentiert wurde, wiederholt. Mit dem eindeutigen Signal des Richters, dass meine Klage berechtigt sei. Wieder gab es einen Verkündungstermin. Der dann stattfand. Das Urteil: Klage abgewiesen. Aus der zugestellten Begründung ging dann hervor, dass die Kammer überhaupt nichts von dem, was wir geschrieben hatte, gelesen hatte und sie behauptete einfach, wir hätten zum Thema nichts vorgetragen und übernahmen wörtlich die UNBEWIESENEN Behauptungen des Beklagten als Tatsachen. Nachdem man den ganzen Prozess gezielt um mehr als ein Jahr verschleppt hatte! Man kann jeden Zivilprozess verlieren. So kann es in Sachen VG Wort auch passieren. Die Seidenroben haben das Recht, auch diesen Prozess mit bürokratischen Winkelzügen bis zum St. Nimmerleins-Tag zu verschleppen. Aber wenn dies dann durch eindeutige Faulheit der Richter geschieht, dann könnte man... Danke, deutsches Rechtssystem.