Inhalte aufrufen

Profilbild

Projekt Babylon


  • Zum Antworten bitte anmelden
184 Antworten zu diesem Thema

#21
Andreas

Andreas
  • 3.499 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
Hallo Jan, da das Buch inzwischen erhältlich ist, dürfen ab jetzt auch Rezensionen geschrieben werden.

Beispiel: (Link ungültig)

Und noch eine Neuigkeit an alle: Die Leser-Website ist gerade online gegangen!

(Link ungültig)

Viel Spaß - und vielleicht hinterlässt ja der ein oder andere auch ein Graffiti auf den Höhlenwänden ;)

Besten Gruß,

Andreas

#22
AstridV

AstridV
  • 1.894 Beiträge
  • Dabei seit 05.12.05
Das ist zumindest schon mal ein Flash-Intro, das mir richtig gut gefällt. Allmählich fange ich doch an zu überlegen, ob ich mir das Buch kaufen soll. Dabei ist das so überhaupt nicht mein Gebiet...

Meine Homepage

 

Rabenzeit 1 gibt's als E-book und gedruckt bei Amazon. :)


#23
Gabriele

Gabriele
  • 1.253 Beiträge
  • Dabei seit 10.06.05
Wow! Es ist fast so, als wäre man Augenzeuge bei der Landung der ersten Marsianer auf der Erde. Nach dem Lesen deines Interviews in "textkraft" lief mir ein ehrfürchtiger Schauer über den Rücken und ich bin fast irrational stolz darauf, Mitglied in diesem Forum zu sein, dessen Gründer nun so ein Medienecho auslöst. Ich gratuliere dir ganz herzlich zu deinem verdient groß angekündigten Werk und freue mich schon auf die nächste amazon-Lieferung. Wow! Mehr kommt momentan nicht aus mir raus..... Liebe Grüße Gabi
Schachzüge, Störfaktor, Grenzenlos nah, Infinity/ alle bei Thienemann, &&[url="""]http://www.gabriele-gfrerer.at&&http://teamor61.blogspot.com/[/url]

#24
(Jan)

(Jan)
Hallo, Andreas! Na, ich kritzle sicher was an die Höhlenwand (hab mir die neue Seite grade angeschaut - klasse!) und eine Rezension kriegst Du auch von mir. Hast Du übrigens eine Ahnung, warum der Verkauf jetzt doch früher begann? Wolke hat neulich noch gezetert wegen der Sperrfrist bis zum 12. - und auf einmal legte Amazon bereits doch viel früher los.... wahrscheinlich war die allgemeine Ungeduld zu groß  :) Gruß Jan

#25
koldir

koldir
  • 349 Beiträge
  • Dabei seit 24.02.05
Ich muss mich leider weiterhin in Geduld üben... Zumindest bis gestern waren Karstadt, Thalia und mein Stammbuchhändler "Projekt: Babylon" frei. : Mein Buchdealer sprach übrigens auch davon, dass ich vor dem 12. nicht mit dem Buch zu rechnen brauche, da er es vorher nicht geliefert bekäme. Also wurde ich, wie einige andere auch, vorgemerkt und warte nun ungeduldig darauf, den alles erlösenden Anruf zu erhalten, dass ich "P:B" endlich abholen kann. ;) Gruß, koldir

#26
Andreas

Andreas
  • 3.499 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
@ Jan: Der Verkauf ist nicht an die Sperrfrist gebunden. Die Auslieferung begann am 1.2., und die Sperrfrist gilt für die Rezensionen. Dies soll gewährleisten, dass erst dann Rezensionen erscheinen, wenn das Buch auch in kleineren Buchhandlungen garantiert erhältlich ist, also 10-12 Tage später.
So sollen Effekte wie die des armen Koldir verhindert werden, der jetzt davon liest, es aber noch nicht zu kaufen findet  :-/

Lieben Gruß,

Andreas

#27
Martina

Martina
  • 4.722 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
Ah, was für ein gutes Gefühl, dass Wipperfürth _nicht_ Provinz ist. :) Da liegt es in Stapeln, aber die werden, wie ich mich heute überzeugen konnte, kleiner :s21 Gruß, Tin ;)

#28
Martina

Martina
  • 4.722 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
Ich sehe gerade: Die treffende Kritik im Literaturnetz - freilich habe ich das Buch längst gelesen, warte nur darauf, bis alle zu Potte kommen und keiner mehr die Peitsche schwingt, falls einer zu viel verrät - stammt von hpr, der auch in diesem Forum registriert war und sich leider abgemeldet hat. Gruß, Tin :s13

#29
Charlie

Charlie
  • 13.266 Beiträge
  • Dabei seit 02.09.05
Ach. Und ich armes Schweinlein muss noch warten, weil Royal Mail wie ueblich langsam schippert. Aber irgendwann in den naechsten Tagen klopft Babylon auch an meine Tuer. Herzliche Gruesse von Charlie.

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 


#30
(MattGS)

(MattGS)
Hallo alle, lest es. Das ist ein Befehl :) Ich würde gern eine Rezension schreiben, aber ich glaube, dafür muß ich das Buch vorher noch zwei- oder dreimal lesen. Vorher bin ich nicht bereit, dem gewaltigen Inhalt gerecht zu werden. Da steckt auf jeden Fall mehr drinnen, als es den spontanen Eindruck macht - und vor allem ist die Geschichte noch lange nicht zuende erzählt. Eine Fortsetzung ist ein Muß, eine zweite ebenso. Also, hau rein, Andreas - jetzt hast Du angefangen, jetzt mußt Du es auch zuende bringen :) Gruß Matt, Fan

#31
Eva

Eva
  • 2.775 Beiträge
  • Dabei seit 22.09.05
Ach Andreas, Deine Animation ist wirklich toll! Bin gespannt auf den Rest. (Boh ey, und ich kenn Dich!) Drück Dir die Daumen! Eva

#32
(Peter_Dobrovka)

(Peter_Dobrovka)
Hat denn nun das Buch inzwischen jemand gelesen?

Gucke mal übrigens hier, in "meinem" Forum ist es auch schon auf Interesse gestoßen:
(Link ungültig)

#33
Andreas

Andreas
  • 3.499 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
Ich glaube, es traut sich einfach keiner, zu verraten, dass er das Buch doch nicht gekauft hat oder einfach nur schlecht fand, denn jeder weiß, dass er dann natürlich sofort in hohem Bogen hier 'rausfliegen würde  :s22 Scherz! Das war ein SCHERZ! Andreas ;)

#34
(MattGS)

(MattGS)
Ja, ich hab's gelesen, aber ich schreibe erst eine richtige Rezension, wenn die Geschichte zuende erzählt ist :) Gruß Matt PS: Stimmt so ja nicht ganz, hab schon Kurzrezensionen eingereicht. Aber Amazon will sie nun seit Tagen nicht freischalten ... :-/

#35
MartinaC

MartinaC
  • 4.601 Beiträge
  • Dabei seit 06.06.05
Habe angefangen, stecke irgendwo in den ersten 100 Seiten und muss schon mal sagen - Andreas, du kannst wunderschön beschreiben. Ich will ja nichts verraten hier... also ist es schwer auf Einzelheiten einzugehen ohne auf Einzelheiten einzugehen.  ;) Der Vorwurf aus der einen Rezi was die Wortwahl betrifft ist schwachsinnig. Ich finde die Wortwahl klasse und absolut passend. Dein Ausdruck ist sogar so gut, dass ich mich nun nicht mehr traue was in die Textkritiken zu stellen... :s18 Nee, just kidding, aber was ich über den Ausdruck sagte meine ich auch so. Der subtile Humor der Figuren kommt klasse, ich muss andauernd grinsen beim lesen. Die Figuren sind gut charakterisiert, ich sehe sie alle vor mir und kann sie voneinander unterscheiden. Die Story packt mich, auch weil ich mich schon immer für diese mystischen Sachen interessiert habe. Von mir aus könnten die Protas ständig darüber fachsimpeln. ;) Andreas, die Recherche muss "a bitch" gewesen sein! Bis jetzt fühle ich mich noch nachvollziehbar unterhalten, ohne dass die Story ins total Unwahrscheinliche abrutscht. Super gemacht! So, und damit jetzt keiner denkt du hättest mich dafür bezahlt ;) : Einziger mir aufgefallener Meckerpunkt: Du bist des Mißbrauchs unschuldiger Ausrufezeichens schuldig! ;) Einer der Figuren ist andauernd am rumbrüllen.  :s23 Ansonsten - ich kanns kaum erwarten weiterzulesen! Gestern Nacht sind mir schon die Augen zugefallen. Habe den größten Teil des Wochenendes zum weiterlesen reserviert. Ach nochwas. Der Vergleich mit Dan Brown ist (bis jetzt, Seite 100) ein Äpfel/Birnen Vergleich, denn deine Figuren sind schon mal viel tiefer als Browns und du hast auch dieses reißerische Hetztempo nicht drin, wofür ich sehr dankbar bin. Man kann das Buch entspannt zurückgelehnt genießen und fühlt doch die Spannung kribbeln, was das Geheimnis angeht. Später mehr, wenn ich durch bin. LG Joy

www.sieben-verlag.de


#36
(Jan)

(Jan)

stecke irgendwo in den ersten 100 Seiten - ich kanns kaum erwarten weiterzulesen! Gestern Nacht sind mir schon die Augen zugefallen.  Habe den größten Teil des Wochenendes zum weiterlesen reserviert.


Schwaches Bild, Joy ;D

Na gut, ich hatte krankheitshalber den Vorteil, daß ich mir Zeit zum Lesen nehmen konnte - das Fatale war nur... ich konnte einfach nicht mehr aufhören!
Ich mußte weiter und weiter lesen.
Morgens früh kurz nach fünf war ich durch.

Muß ich mehr sagen?

Übrigens ist es 1. wohl nicht nur mir so ergangen, wie die jüngste Amazon-Kritik zeigt;
2. ist das Buch um rund 300 000 Ränge nach vorn gesaust
3. wurde ich dabei von Amazon auf.... "Schimmer der Vergangenheit" von Joy Fraser hingewiesen :s18

Ja, ja... die Montségurler

Gruß
Jan

#37
MartinaC

MartinaC
  • 4.601 Beiträge
  • Dabei seit 06.06.05
Hallo Jan, hehehehe, nun ja, mein Gatte meckert irgendwann wenn ich das Licht nicht ausmache. ;) Du wurdest auf mein Buch hingewiesen? Escht? Cool! ;) Hast du es schon gekauft? :s22 LG Joy

www.sieben-verlag.de


#38
MartinaC

MartinaC
  • 4.601 Beiträge
  • Dabei seit 06.06.05
So, habe das Buch durch.  :s13 Nun ist das ja hier eigentlich gar kein Platz für Kritiken und ich möchte nur so viel sagen, ergänzend zu meinem obigen Kommentar: Geht euch das Buch kaufen! Es ist sauspannend und ich kann kaum die Fortsetzung erwarten! Andreas, klasse!!! Liebe Grüße Joy

www.sieben-verlag.de


#39
Andrea K.

Andrea K.
  • 141 Beiträge
  • Dabei seit 08.05.05
Meine Rezension ist zwar auch bei Amazon nachlesbar, gehört aber meines Erachtens auch hier ins Forum. Ein Schäfer in Südfrankreich wird mit seiner Herde von einem Unwetter überrascht und sucht Schutz in einer Höhle, die er kurz danach schreiend und geistig umnachtet wieder verlässt. Im Auftrag der UN und unter strengster Geheimhaltung werden der englische Historiker Peter Lavell und der französische Ingenieur Patrick Nevreux beauftragt, diese Höhle zu untersuchen. Geld spielt keine Rolle und damit die Untersuchungen geheim bleiben, wird das Gebiet rund um die Höhle als Tollwut-Sperrgebiet deklariert und streng bewacht. Beim ersten Höhlengang stellen die beiden Männer fest, dass aus der Höhle ein blaues Leuchten hervor scheint, dass nichts durchlässt das undurchdringlich ist und sich mit modernsten Messgeräten nicht untersuchen lässt, seinerseits aber verursacht, dass man in seiner unmittelbaren Nähe den Verstand verliert. Der Schäfer, das erste Opfer, liegt seit seinem Betreten der Höhle im Sanatorium. Patrick muß bei einem Besuch feststellen, dass er auf einmal lateinisch vor sich hin spricht. Bei weiteren Untersuchungen entdecken sie im vorderen Bereich der Höhle Malereien und Schriftzeichen auf den Höhlenwänden, die aus dem 13. Jahrhundert zu stammen scheinen. Aus diesem Grunde fordern sie bei der UN eine Sprachwissenschaftlerin an, die ihnen bei der Entzifferung helfen soll. Die Sprachwissenschaftlerin Stefanie Krüger stößt zu den beiden Männern um sie bei ihren Recherchen zu unterstützen. Schon der Verlauf dieser Recherchen ist unglaublich spannend zu lesen. Dazu kommt, dass verschiedene okkulte Geheimbünde von dem recherchierenden Trio erfahren haben und ihrerseits dem Geheimnis auf der Spur sind. Sie schrecken vor nichts zurück, um hinter das Rätsel zu kommen. Andreas Wilhelm hat einen großartigen Erstling geschrieben, der ein breites Spektrum für den Thrillerfan mitbringt. Das Buch ist zugleich historisch, mystisch und spannend, so dass ich es in einem Rutsch durchgelesen habe und nicht beiseite legen mochte. Ausdrücklich möchte ich auch noch betonen, dass es sich bei diesem Buch in gar keiner Weise um Fantasy handelt, wie es bereits von einem anderen Rezensenten geschrieben wurde. Das Buch ist eindeutig ein Thriller!

#40
Andreas

Andreas
  • 3.499 Beiträge
  • Dabei seit 10.02.05
Liebe Leute,

heute ist ein "Projekt Babylon"-Gewinnspiel ausgeschrieben worden!

Teilnehmen kann jeder, der auf der Leipziger Buchmesse das Buch findet und ein Foto von sich und dem Buch vor Ort einsendet.
Also: Kamera mit zur Messe nehmen, Buch suchen und Foto machen  ;)

Gewonnen werden können 5 signierte Exemplare und 10 "Wage-zu-wissen"-Mousepads.

Mehr hier: (Link ungültig)

Gruß,

Andreas