Inhalte aufrufen

Profilbild

E-Book vs Print

Marktforschung E-Book Print Studie digitales Buch gedrucktes Buch Mehrwertsteuersatz

  • Zum Antworten bitte anmelden
3 Antworten zu diesem Thema

#1
Ramona

Ramona
  • 3.490 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11
STUDIE: E-Books verdrängen gedruckte Bücher nicht

https://www.buchrepo...-buecher-nicht/


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)


#2
Christa

Christa
  • 8.078 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Diese Entwicklung finde ich erfreulich, Ramona. Der größte Vorteil liegt für mich darin, dass sie jederzeit verfügbar und platzsparend sind. Zum Beispiel muss ich jetzt im Urlaub keine bücherschweren Taschen mehr schleppen. Platzsparend heißt auch, dass ich mein Bücherregal nicht ständig entlasten muss. ;)

 

Was mich anfangs abgehalten hat: die Vorstellung, dass an der spannendsten Stelle der Akku leer sein könnte - ist auch schon passiert. 8-) Jetzt lade ich es immer wie Handy und Digitalkamera und lese die E-Books mit dem gleichen Vergnügen wie gedruckte Bücher.

 

Die Anpassung der Mehrwertsteuer ist für mich genauso wichtig wie die Entlohnung der E-Books in den Onlinebibliotheken durch die VG Wort.


Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#3
Ulf Schiewe

Ulf Schiewe
  • 6.203 Beiträge
  • Dabei seit 12.03.08

Diese Entwicklung finde ich erfreulich, Ramona. Der größte Vorteil liegt für mich darin, dass sie jederzeit verfügbar und platzsparend sind. Zum Beispiel muss ich jetzt im Urlaub keine bücherschweren Taschen mehr schleppen. Platzsparend heißt auch, dass ich mein Bücherregal nicht ständig entlasten muss. ;)

 

Was mich anfangs abgehalten hat: die Vorstellung, dass an der spannendsten Stelle der Akku leer sein könnte - ist auch schon passiert. 8-) Jetzt lade ich es immer wie Handy und Digitalkamera und lese die E-Books mit dem gleichen Vergnügen wie gedruckte Bücher.

 

Die Anpassung der Mehrwertsteuer ist für mich genauso wichtig wie die Entlohnung der E-Books in den Onlinebibliotheken durch die VG Wort.

 

Mir geht es genauso, Christa. Wir waren gerade unterwegs und nicht mit schweren Büchern belastet und hatten doch alles dabei. Ich verwende, wenn möglich, eBooks auch für meine Recherche. Denn da kann ich Textstellen markieren und später auf dem PC sichtbar machen oder per Keyword Search finden. Sehr praktisch.


Die Montalban-Reihe, Die Normannenserie, Die Wikinger-Trilogie, Bucht der Schmuggler, Land im Sturm, www.ulfschiewe.de


#4
Wolf

Wolf
  • 601 Beiträge
  • Dabei seit 21.10.08

Ich nutze den Preisvorteil aus. Wenn ich nicht sicher bin, ob ich ein Buch unbedingt haben will, kaufe ich es als E-Book. Wenn ich es dann gelesen habe, kann ich in aller Ruhe entscheiden, ob ich es als Print haben möchte. Ich kann nicht alle fünf Jahre umziehen, nur weil das Haus zu klein wird für die Bücher, von denen ich glaube, dass sie unbedingt in Reichweite sein müssen.

 

Aber ehrlich. Ein solches Luxusproblem zu haben, davon habe ich mein halbes Leben lang geträumt. :D

 

Wolf





Themen mit den gleichen Schlagworten: Marktforschung, E-Book, Print, Studie, digitales Buch, gedrucktes Buch, Mehrwertsteuersatz