Inhalte aufrufen

Profilbild

Börsenblatt zum Führungswechsel bei Random House

Publikumsverlage

  • Zum Antworten bitte anmelden
1 Antwort zu diesem Thema

#1
DorisC

DorisC
  • 1.502 Beiträge
  • Dabei seit 25.07.11

https://www.boersenb...se.1548381.html

 

 

Sehr lesenswert dazu die kommentierende Einschätzung der Börsenblatt-Redaktion:

 

https://www.boersenb...se.1548408.html

 


MAROKKO-SAGA bei Blanvalet: Das Leuchten der Purpurinseln,  Die Perlen der Wüste,  Das Lied der Dünen.

Neu Dez. 2017: DIE WOLKENFRAUEN


#2
Ramona

Ramona
  • 3.307 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

https://www.boersenb...se.1548381.html

 

 

Sehr lesenswert dazu die kommentierende Einschätzung der Börsenblatt-Redaktion:

 

https://www.boersenb...se.1548408.html

 

Vielen Dank für's Teilen, Doris.

 

Auch der Kommentar von Torsten Casimir ist sehr interessant. Vor allem der Schlusstakt:

 

// Interessant liest sich die Begründung von Markus Dohle, dem Chairman Penguin Random House und Bertelsmann-Vorstand: Dohle betont, Verlage würden ihre Zukunft am besten meistern, wenn sie sich klar "auf ihre Kernkompetenz konzentrieren, um die besten Autoren und Geschichten mit immer mehr Lesern zu verbinden". Das brauche Leidenschaft und "intellektuelle Schärfe", die er, Dohle, an Rathnow besonders schätze.

Deutschlands größter Produzent von Belletristik und Sachbuch setzt also wieder auf die guten alten Tugenden des Verlegens. Das beeindruckt und erfreut. Denn es stimmt ja auch. Aber Dohles Diagnose ist eben nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte: Metadaten, gute digitale Prozesse, zielgruppengenaues Marketing. Und wieder zunehmende Wertschätzung des unabhängigen Sortimentsbuchhandels, der die Bücher sichtbar hält wie kein zweiter Vertriebskanal. Wenn sie denn gut gemacht sind und nicht verwechselbar. //


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)




Themen mit den gleichen Schlagworten: Publikumsverlage