Inhalte aufrufen

Profilbild

Verpackungsgesetz für AutorInnen mit Schritt für Schritt-Anleitung


  • Zum Antworten bitte anmelden
29 Antworten zu diesem Thema

#1
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

Auf meiner Tipps für AutorInnen-Seite gibt es jetzt auch einen Bereich über das neue Verpackungsgesetz mitsamt einer Schritt für Schritt-Anleitung, wie man sich im Verpackungsregister registriert und bei Reclay eine Lizenz für seine Verpackungen erhält. Reclay deshalb, weil es derzeit der günstigste Anbieter ist. Die Anleitung habe ich während meiner eigenen Registrierung Punkt für Punkt ganz detailliert erstellt, damit auch diejenigen, die bei so was leicht verzweifeln, ganz entspannt vorgehen können.

Selbstverständlich dürft ihr euch auch für einen anderen Entsorgungsanbieter entscheiden. Das müsst ihr selbst wissen.

 

Hier geht es direkt zu den Infos und der Anleitung:

https://www.petra-sc...rpackungsgesetz


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#2
AndreasE

AndreasE
  • 2.134 Beiträge
  • Dabei seit 01.04.07

Der Amtsschimmel wiehert.



#3
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

Mag sein, aber drum herum kommt man auch nicht, dann tritt er aus ...  ;D


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#4
Evelyne

Evelyne
  • 232 Beiträge
  • Dabei seit 29.04.15

Liebe Petra,

vielen Dank, dass du mich wieder daran erinnert hast. Das hätte ich sonst wirklich versemmelt!


www.laye.org


#5
Rudi

Rudi
  • 958 Beiträge
  • Dabei seit 01.05.06

Danke für deinen Beitrag, Petra. Meine Frau hat ja noch ein "stillgelegtes" Gewerbe. Darüber haben wir damals meine Bücher verkauft. Sie wird das dann zum Ende des Jahres beenden.

Amtsschimmel trifft es, Andreas. In Deutschland/EU wird mehr und mehr überreguliert (wobei die Ansätze ja richtig sind, nur die Umsetzung … *Augenroll*). Wo führt das noch hin? Ich gehe schon mal meine gelbe Warnweste suchen …

LG

Rudi


——————————————
Pseudonym: Jan Kilman: Roman: Heldenflucht, Heyne
Internetauftritt


#6
DirkH

DirkH
  • 844 Beiträge
  • Dabei seit 29.04.15

Ich dachte immer, der Amtsschimmel sei der Schimmel, der zwischen den Aktendeckeln wächst, weil die Beamten so faul sind und die Akten so selten in die Hand nehmen. Was stimmt denn nun? (Sorry, off topic!)


Sagt Abraham zu Bebraham: Kann ich mal dein Cebraham?


#7
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Ich dachte immer, der Amtsschimmel sei der Schimmel, der zwischen den Aktendeckeln wächst, weil die Beamten so faul sind und die Akten so selten in die Hand nehmen. Was stimmt denn nun? (Sorry, off topic!)

 

Nee, so off Topic ist das gar nicht. Das mit dem Schimmel könnte laut Wikipedia von den Schimmeln kommen, die im 19. Jahrhundert in der Schweiz die Akten zustellten. Auf der anderen Seite betrifft es den Schimmel, der auf alten Akten wächst. So hat sich der Begriff "den Amtsschimmel reiten" (bürokratisch handeln) oder "Der Amtsschimmel trabt/wiehert" (braucht neues Futter) herausgebildet.

 

Petra hat da mal wieder aufgepasst - ich hatte keinen Schimmer davon. In einem Hinweis steht, dass auch die Inverkehrbringer geringer Mengen gehalten sind, die Verpackungen (laut obigen Maßgaben) bei der Zentralstelle registrieren zu lassen. Ich habe ja schon viele Bücher verpackt und verschickt. In Zukunft wird das noch komplizierter, als es hier auf dem Land eh schon ist. :-/


Bearbeitet von Christa, 09.12.2018 - 12:23,

Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#8
AndreasS

AndreasS
  • 1.066 Beiträge
  • Dabei seit 03.12.15

Es liest sich so, als betreffe es nur Verpackungen von Ware, die direkt an den Endverbraucher geschickt wird. In unseren Fall also an Leser. Und wenn man an den Buchhandel versendet?



#9
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05


Es liest sich so, als betreffe es nur Verpackungen von Ware, die direkt an den Endverbraucher geschickt wird. In unseren Fall also an Leser. Und wenn man an den Buchhandel versendet?

 

Beim Börsenverein habe ich was dazu gefunden.

https://www.boersenv...in.de/de/991516

 

Ganz schlau werde ich aber auch nicht daraus. Der Buchhandel sei schon jetzt gehalten, Verpackungen vom Endkunden, also dem Käufer, zurückzunehmen. Dagegen fallen die Schweißfolien nicht unter das Verpackungsgesetz. Wenn ich also ein verpacktes Buch an eine Buchhandlung schicke, müsste die diese Verpackung wiederverwerten.


Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#10
AndreasS

AndreasS
  • 1.066 Beiträge
  • Dabei seit 03.12.15

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass Transportverpackungen innerhalb der Handelskette, die nachweislich nicht an den Endverbraucher weitergereicht werden, vom neuen Gesetz nicht betroffen seien. Also z. B. die Verpackung, in der man Verkaufsexemplare an Buchhandlungen schickt.

 

Edit:

Hab es wiedergefunden: hier. Weiter unten unter "Welche Verpackungen sind nicht systembeteiligungspflichtig?"


Bearbeitet von AndreasS, 09.12.2018 - 13:29,


#11
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Guter Link, Andreas. Also alle systempflichtigen Verpackungen, die nachweislich nicht an Endverbraucher abgegeben werden.

 

Das war für mich auch noch wichtig: "Als Inverkehrbringen gilt gemäß § 3 Abs. 9 jede entgeltliche oder unentgeltliche Abgabe an Dritte mit dem Ziel des Vertriebs, des Verbrauchs oder der Verwendung."

 

Also auch alles, was ich kostenlos an Autoren helfen, an Tombolas, an Leser, Freunde und Verwandte schicke, fällt darunter. Selbst Geschenkpapier und Briefumschläge mit Karten für Events. (Letztes Jahr gab es schon einen Artikel in der Süddeutschen, dass das Quatsch sei mit den Verpackungen. Derweil werden Millionen von Plastikbechern usw. weggeschmissen)


Bearbeitet von Christa, 09.12.2018 - 14:18,

Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#12
AndreasE

AndreasE
  • 2.134 Beiträge
  • Dabei seit 01.04.07

Also, wenn man als Autor eins seiner Bücher an einen Freund oder Verwandten schickt, wird das ja wohl als privat gelten dürfen!  >:(

 

(Ich krieg schon wieder'n Hals. Hauptsache, man kann wieder irgendwo eine Behörde gründen, die den Rest der Republik mit Quatschpflichten beschäftigt und den Leuten damit den Alltag komplizierter macht! Vielleicht mal Zeit, auch in Deutschland gelbe Westen anzuziehen …)


Bearbeitet von AndreasE, 09.12.2018 - 17:53,


#13
GesineS

GesineS
  • 697 Beiträge
  • Dabei seit 13.05.13

"Nicht als Verpackung gelten beispielsweise Teebeutel, Wursthäute oder Grablichter."

 

Ich sehe vor mir: Bücher in Wursthäuten, die man luftballonartig mit einem Knoten schließt und beschriftet.

Briefmarke drauf und ab geht die Post :s01



#14
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Das mit den Wursthäuten habe ich auch gerade irgendwo gelesen. Im VerpackG steht unter Anlage 1 (zu &3, Absatz 1):

 

verbleibt - Werkzeugkästen - Teebeutel - Wachsschichten um Käse - Wursthäute - Kleiderbügel, die getrennt verkauft werden - Getränkesystemkapseln, Kaffee-Folienbeutel …

 

Und schon wieder ist das Netz voll von Rechtsberatungen und Anwälten, die ihre Hilfe anbieten-
 


Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#15
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

Es liest sich so, als betreffe es nur Verpackungen von Ware, die direkt an den Endverbraucher geschickt wird. In unseren Fall also an Leser. Und wenn man an den Buchhandel versendet?

 

Wenn du an den Buchhandel versendest, und nur dahin, ist das ja zwischen zwei Unternehmen und etwas anders. Lizenziert werden müssen Verpackungen, die beim Endkunden und deren gleichgestellten Stellen Müll verursachen.


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#16
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

Guter Link, Andreas. Also alle systempflichtigen Verpackungen, die nachweislich nicht an Endverbraucher abgegeben werden.

 

Das war für mich auch noch wichtig: "Als Inverkehrbringen gilt gemäß § 3 Abs. 9 jede entgeltliche oder unentgeltliche Abgabe an Dritte mit dem Ziel des Vertriebs, des Verbrauchs oder der Verwendung."

 

Also auch alles, was ich kostenlos an Autoren helfen, an Tombolas, an Leser, Freunde und Verwandte schicke, fällt darunter. Selbst Geschenkpapier und Briefumschläge mit Karten für Events. (Letztes Jahr gab es schon einen Artikel in der Süddeutschen, dass das Quatsch sei mit den Verpackungen. Derweil werden Millionen von Plastikbechern usw. weggeschmissen)

 

Briefe und Geschäftspost gehören aber nicht dazu. Also alles, was in normalen Briefumschlägen versendet wird. Das sind ja keine Waren.


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#17
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

Also, wenn man als Autor eins seiner Bücher an einen Freund oder Verwandten schickt, wird das ja wohl als privat gelten dürfen!  >:(

 

(Ich krieg schon wieder'n Hals. Hauptsache, man kann wieder irgendwo eine Behörde gründen, die den Rest der Republik mit Quatschpflichten beschäftigt und den Leuten damit den Alltag komplizierter macht! Vielleicht mal Zeit, auch in Deutschland gelbe Westen anzuziehen …)

 

Wenn du etwas privat verschenkst, musst du das nicht lizenzieren. Aber wenn es in irgendeiner Form deinem Geschäft als Autor dient, dann schon.


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#18
Petralit

Petralit
  • 759 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05

 

Und schon wieder ist das Netz voll von Rechtsberatungen und Anwälten, die ihre Hilfe anbieten-
 

 

Von irgendwas müssen die ja leben. DAS System funktioniert zumindest.


"Thoughts become things ... choose the good ones!" (Mike Dooley)

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#19
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

 

Also, wenn man als Autor eins seiner Bücher an einen Freund oder Verwandten schickt, wird das ja wohl als privat gelten dürfen!  >:(

 

(Ich krieg schon wieder'n Hals. Hauptsache, man kann wieder irgendwo eine Behörde gründen, die den Rest der Republik mit Quatschpflichten beschäftigt und den Leuten damit den Alltag komplizierter macht! Vielleicht mal Zeit, auch in Deutschland gelbe Westen anzuziehen …)

 

Wenn du etwas privat verschenkst, musst du das nicht lizenzieren. Aber wenn es in irgendeiner Form deinem Geschäft als Autor dient, dann schon.

 

So verstehe ich das jetzt auch. Also mein Buch als Geburtstagsgeschenk für den Sohn. Aber für die Tombola des Arbeiterwohlfahrtsvereins schon - denn die haben mich ja als Autorin angesprochen.


Bearbeitet von Christa, 10.12.2018 - 10:18,

Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#20
Christa

Christa
  • 7.876 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

 

 

Und schon wieder ist das Netz voll von Rechtsberatungen und Anwälten, die ihre Hilfe anbieten-
 

 

Von irgendwas müssen die ja leben. DAS System funktioniert zumindest.

 

Ob das System funktionieren wird, ist ja noch die Frage. Man kann sich ja schon seit Mitte des Jahres registrieren.

Dabei überlege ich mir, wie die Post damit umgehen wird. Wenn ich bisher Bücher zur Post gegeben habe, um sie an Leser

oder "zu guten Zwecken" zu verschicken, konnte ich sie als Büchersendung deklarieren ohne weiteren Zusatz darin. Wird mich künftig die Postbeamtin fragen: "Sind Sie Autorin? Haben Sie sich registriert?" Und was kostet die Registrierung?


Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/