Inhalte aufrufen

Profilbild

Zeit der Zikaden – das Taschenbuch


  • Zum Antworten bitte anmelden
5 Antworten zu diesem Thema

#1
AndreasS

AndreasS
  • 1.148 Beiträge
  • Dabei seit 03.12.15

Der Junge klopfte behutsam mit der Kuppe des Zeigefingers gegen den Geigenboden und lauschte dem hohlen Klang. Das Innere der Violine schien aus einer Höhle zu bestehen, in der ein gigantischer Schwarm unsichtbarer Noten nistete, der darauf wartete, herausgelockt zu werden und die Luft mit Melodien zu erfüllen. »Wie bekommt man immer wieder neue Noten aus der Geige heraus?«, fragte er irritiert.

 

 

  nami2a.jpg

 

 

»Zeit der Zikaden« gibt es nun bei Amazon als Taschenbuch.

Auch das Hardcover des Verlags und das eBook sind weiterhin im Handel.

 

 

Zum Inhalt

 

Syrakesh, ein malerischer Inselstaat im Pazifischen Ozean. Eines Morgens wird am Strand eine zerstörte Violine angeschwemmt. Viele Meilen entfernt findet ein alter Schäfer einen völlig entkräfteten Mann in der glutheißen Wüste und nimmt ihn bei sich auf. Es ist Selim, der Straßengeiger, der die besondere Gabe hat, mit seinem Violinspiel tief in die Herzen der Menschen vorzudringen. Sein eigenes Herz hat er der zarten Miriam geschenkt. Doch dann riss die Diktatur die beiden Liebenden auseinander, und im Kampf um ihr gemeinsames Glück entfesselte der Straßengeiger Ereignisse, die bald das ganze Inselparadies erfassen sollten …
Stück für Stück erzählt Selim seine unglaubliche Geschichte. Erst spät begreift der alte Schäfer, dass auch er ein Teil davon ist.

Eine poetische Liebesgeschichte über die Macht der Leidenschaft.

 

Nebenbei geht es in dem Roman übrigens auch um Geschichte und Mythos der Violine, und bekannte Stücke von Camille Saint-Saëns, Sarasate u. a. spielen eine wichtige Rolle.

 

Ein paar Pressestimmen

 

»Märchenhaft, mitreißend, gefühlvoll – ein kleines Meisterwerk«

vital

 

»Verzaubert seine Leser. Schöner lassen sich Literatur und Musik wohl kaum kombinieren«

Nürnberger Zeitung

 

»Wunderbar poetische Sprache«

ekz-Bibliotheksservice

 

»Grandios poetisches Erzählwerk. Fesselt von der ersten Seite an«

Nürnberger Nachrichten

 

»Wortgewaltig und dennoch poetisch«

Aachener Zeitung

 

Auf meiner Website findet Ihr noch ein paar weitere Informationen, zum Beispiel einen Videotrailer und die Playlist mit dem Musikstücken aus dem Roman.

Angehängte Bilder (Vorschau)

  • rückcover.JPG


#2
Sylvia Kaml

Sylvia Kaml
  • 330 Beiträge
  • Dabei seit 03.02.15

Das Buch habe ich neulich beendet und es war wie "Leuchttummusik" wundervoll geschrieben. Ich wünsch dir ganz viel Erfolg!



#3
JuliaD

JuliaD
  • 262 Beiträge
  • Dabei seit 07.10.17

Allein »Wie bekommt man immer wieder neue Noten aus der Geige heraus?« ist eine ganz wundervolle Frage.
Viel Erfolg, Andreas!



#4
AndreasS

AndreasS
  • 1.148 Beiträge
  • Dabei seit 03.12.15

Dankeschön, Sylvia und Julia!



#5
KatjaK

KatjaK
  • 152 Beiträge
  • Dabei seit 09.10.17

Ich habe mir eben die Leseprobe auf Amazon angeschaut und bin begeistert: so eine schöne poetische Sprache! Wünsche dir ganz viel Erfolg!



#6
AndreasS

AndreasS
  • 1.148 Beiträge
  • Dabei seit 03.12.15

Ganz herzlichen Dank, Katja!