Inhalte aufrufen

Profilbild

Rosamunde Pilcher ist gestorben


  • Zum Antworten bitte anmelden
10 Antworten zu diesem Thema

#1
Jan vdB

Jan vdB
  • 407 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11

Traurig.

Sogar ich als Mann hab ihre Bücher gern gelesen ...

 

Hier die entsprechende Meldung mit ein paar Details aus ihrem Leben:

 

http://www.spiegel.d...-a-1252135.html


Bearbeitet von Jan vdB, 07.02.2019 - 16:14,

Meine Webseite: https://janvonderbank.wordpress.com  Mein aktuelles Kinder-Buch: "Der Schatz des schwarzen Klabauters" - KJM-Verlag&&


#2
Ramona

Ramona
  • 3.554 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

R. I. P. 


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)


#3
(Mascha)

(Mascha)
Ich fand sehr cool, dass sie einem Interview mal sagte, wenn man ehrlich sei, müsse man zugeben, dass man seine erwachsenen Kinder meist nicht besonders gut leiden könne.

Ich habe nie etwas von ihr gelesen, aber jemand, der so etwas sagt, kann eigentlich gar keinen sentimentalen Kitsch schreiben.

Bearbeitet von Mascha, 08.02.2019 - 20:26,


#4
(Mascha)

(Mascha)
Schöner Text über sie:
"Ich habe mehr gebügelt als geliebt."

https://www.zeit.de/...autorin-nachruf

#5
JuliaD

JuliaD
  • 226 Beiträge
  • Dabei seit 07.10.17

Ich habe auch nie etwas von ihr gelesen, aber ihr Sohn sagte laut Guardian, sie sei eine "wundervolle, eher alternativ denkende Mutter gewesen", auf die der Begriff "bohemien" zugetroffen hätte. Das finde ich schon ziemlich lässig und lässt mich denken, dass ich ganz eventuell ein falsches Bild von ihr habe.

(Ich glaube, sie irrt, was das mit den erwachsenen Kindern angeht.)



#6
SabineB

SabineB
  • 2.057 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.14
Ich finde am Besten, dass sie ihren Durchbruch erst mit 63 hatte und danach noch Millionen von Büchern verkauft hat. Ich habe also noch etwas Zeit mit dem berühmt werden :-)

#7
Wolf

Wolf
  • 647 Beiträge
  • Dabei seit 21.10.08

Ich habe gleich mal nachgesehen, was ich von ihr so vorrätig hatte - und wurde fündig mit den Muschelsuchern. Noch in Plastik verschweißt. Muss aus dem Nachlass meiner Mutter stammen, die es nicht mehr geschafft hat, das Buch zu lesen. Ich denke, ich lese es mal an und schaue, ob es mir etwas sagt. Ich kenne ja nur ihre Fernsehbearbeitungen.



#8
JenniferB

JenniferB
  • 2.640 Beiträge
  • Dabei seit 17.01.11

Ich fand sie großartig, habe zugegeben mehr über sie als von ihr gelesen, aber das, was ich von ihr kannte hatte nichts mit ZDF-Kitschfilmen zu tun. Sie hat auch diese scharfen, gesellschaftskritischen Kurzgeschichten geschrieben, sprachlich fein und mit einem ganz klugen Blick auf die Menschen, ihre Stärken und Schwächen.

Tolle Frau, finde ich.



#9
UlrikeS

UlrikeS
  • 2.880 Beiträge
  • Dabei seit 15.06.10

Ich habe mal ein Buch von ihr gelesen (Titel ist mir entfallen, war aus der Bücherei) und ich fand es kitschfreier, als erwartet.

Wie so oft ist das Werk besser als der schlechte Ruf bei Genre-Gegnern.

Mit 63 noch so eine Karriere starten - das soll ihr mal eine/einer nachmachen


Bearbeitet von UlrikeS, 10.02.2019 - 10:44,


#10
Jan vdB

Jan vdB
  • 407 Beiträge
  • Dabei seit 26.10.11

Das mit dem Kitsch hat, wie Jenny schon sagt, eher mit der ZDF-Reihe zu tun, deren Geschichten natürlich nicht von ihr geschrieben wurden und die mehr darüber aussagen, welche bescheidene Meinung die verantwortlichen Redakteure vom Geschmack ihrer Zuschauer haben.

Ich fand Die Muschelsucher ein absolut unterhaltsames Buch mit wunderbaren Beschreibungen Schottlands.


Meine Webseite: https://janvonderbank.wordpress.com  Mein aktuelles Kinder-Buch: "Der Schatz des schwarzen Klabauters" - KJM-Verlag&&


#11
Christa

Christa
  • 8.312 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Das mit dem Kitsch hat, wie Jenny schon sagt, eher mit der ZDF-Reihe zu tun, deren Geschichten natürlich nicht von ihr geschrieben wurden und die mehr darüber aussagen, welche bescheidene Meinung die verantwortlichen Redakteure vom Geschmack ihrer Zuschauer haben.

Ich fand Die Muschelsucher ein absolut unterhaltsames Buch mit wunderbaren Beschreibungen Schottlands.

 

Meine Eltern, gebildete Leute, haben die ZDF-Reihe mit Hingabe verfolgt. Ich glaube, vor allem wegen der Landschaften, die gezeigt wurden. Über die "Muschelsucher" habe ich gelesen, dass das Buch sprachlich wohl eines ihrer besten war. Und bei Gelegenheit werde ich es auch noch lesen. Vor allem aber finde ich es bewundernswert, was für eine Karriere Rosamunde Pilcher in dem Alter noch hingelegt hat.


Schwarzwaldkrimi Martinsmorde. E-Book u.a.https://amzn.to/2yGV1Pc

Autorenfreundlich kaufen im https://shop.autoren...ucts&p=0&is_v=1

http://schreibteufel...a.blogspot.com/