Inhalte aufrufen

Profilbild

Frage zu Adjektivbeugung

konjugieren flektieren biegen beugen

  • Zum Antworten bitte anmelden
8 Antworten zu diesem Thema

#1
ChristineN

ChristineN
  • 1.276 Beiträge
  • Dabei seit 04.12.06

Hallo, liebe KollegInnen,

 

in Wien ist gerade eine heiße Grammatik-Diskussion entflammt:

 

Stein des Anstoßes ist ein Text für ein Sujet für einen Sammelband von Schülerkrimis (gefördert durch den Verein der mörderischen Schwestern):

 

 

Wenn mörderische Schwestern zum kriminell guten Schreiben verführen.

 

 

Es gibt eine Gegenmeinung, dass es so heißen muss:

 

Wenn mörderische Schwestern zu kriminell gutem Schreiben verführen.

 

 

Ich denke, beides ist möglich.

 

Was sagt ihr?

lg

Christine



#2
Wolf

Wolf
  • 764 Beiträge
  • Dabei seit 21.10.08

Aus dem Bauch heraus, beides ist möglich, aber die zweite Version ist glatter, weil die erste aufgelöst "zu dem kriminell guten Schreiben" bedeutet. Das macht aber nicht so wirklich Sinn.

 

Liebe Grüße

Wolf



#3
AlfL

AlfL
  • 1.369 Beiträge
  • Dabei seit 08.01.08

Aus dem Bauch heraus, beides ist möglich, aber die zweite Version ist glatter, weil die erste aufgelöst "zu dem kriminell guten Schreiben" bedeutet. Das macht aber nicht so wirklich Sinn.

 

Liebe Grüße

Wolf

Dem möchte ich mich vorbehaltlos anschließen, auch wenn ich es grammatisch nicht erklären kann. Ich schätze, die zweite Version ist die, die man schon seit einigen Jahrzehnten verwendet, wohingegen die erste sich aus sprachlicher Inkorrektheit und sprachlicher Schludrigkeit irgendwann aus der zweiten ergeben hat. Herleitung evtl. über "Zu wem oder was werde ich verführt?" --> "Zu gutem Schreiben"; da klingt "zum guten Schreiben" irgendwie nur mittelmäßig korrekt/schön und ist ja auch nur eine Kurzform von "zu dem guten Schreiben", was wiederum komisch klingt.
Na ja, ich fische im Trüben, so etwas weiß mit abschließender Gewissheit und Fachkunde nur Frau Jodl ;-)

Viele Grüße, Alf.


Bearbeitet von AlfL, 07.05.2019 - 14:56,

"Man muss noch Chaos in sich haben,

um einen tanzenden Stern zu gebären."

Friedrich Nietzsche


#4
Angelika Jo

Angelika Jo
  • 3.295 Beiträge
  • Dabei seit 03.07.07

Ja, ja, stimmt wirklich beides.

 

Zu gutem Schreiben = Nullartikel, das heißt kein Signal, das uns Genus, Numerus und Kasus anzeigt, das heißt, das Adjektiv muss sich ermannen und diese Arbeit selbst übernehmen, weshalb ihm die Grammatik hier auch eine Ehrenmedaille ansteckt: "starke Deklination"! Echt stark, braves Adjektiv!

 

Zum guten Schreiben = Der Artikel dem hat sich im zum versteckt, jetzt kann das Adjektiv sich entspannen und wird nur noch schwach dekliniert.

 

Dies letztere ist das normalere. Der Nullartikel nach Präposition hat was Fachsprachlicheres, hier sogar edel Wirkendes.

 

Herzlich aus Thessaloniki

Angelika


Alicia jagt eine Mandarinente. dtv premium März 2018

Die Grammatik der Rennpferde. dtv premium Mai 2016

www.angelika-jodl.de


#5
ChristineN

ChristineN
  • 1.276 Beiträge
  • Dabei seit 04.12.06

Ich danke euch herzlich,

 

da die Abänderung vor Druck eh schon zu spät wäre, bin ich sehr froh, dass beides richtig ist - wenn auch nicht gleich schön oder elegant,

 

liebe Grüße aus Wien! :)

 

Und dir, liebe Angelika, eine schöne Zeit in Thessaloniki!


Bearbeitet von ChristineN, 07.05.2019 - 19:18,


#6
Olaf

Olaf
  • 641 Beiträge
  • Dabei seit 19.07.16

Zu gutem Schreiben = Nullartikel, das heißt kein Signal, das uns Genus, Numerus und Kasus anzeigt, das heißt, das Adjektiv muss sich ermannen und diese Arbeit selbst übernehmen, weshalb ihm die Grammatik hier auch eine Ehrenmedaille ansteckt: "starke Deklination"! Echt stark, braves Adjektiv!

 

;D  Haha! Ich hätte nie gedacht, dass Grammatik so lustig sein kann. Sehr schön humorvoll erklärt, Angelika!  :s01


Olaf Fritsche 

www.seitenrascheln.de


#7
CorneliaL

CorneliaL
  • 3.258 Beiträge
  • Dabei seit 04.10.09

Zum ersten Mal den Begriff "Nullartikel" gehört!  ;D  Was für ein schönes Wort! Danke dafür, liebe Angelika!

 

LG Cornelia



#8
ChristineN

ChristineN
  • 1.276 Beiträge
  • Dabei seit 04.12.06

Nullartikel ist mein Lieblingswort des Jahres ;),

lG

Christine



#9
Angelika Jo

Angelika Jo
  • 3.295 Beiträge
  • Dabei seit 03.07.07

"Nullartikel" habe ich nicht erfunden. Der Begriff findet sich schon seit geraumer Zeit in den (besseren) Grammatikbüchern.

 

Danke für eure netten Worte!

Angelika


Alicia jagt eine Mandarinente. dtv premium März 2018

Die Grammatik der Rennpferde. dtv premium Mai 2016

www.angelika-jodl.de