Inhalte aufrufen

Profilbild

Wie können Verlage vom Film- und Serienboom profitieren?


  • Zum Antworten bitte anmelden
5 Antworten zu diesem Thema

#1
Ramona

Ramona
  • 3.643 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11
Die Sonntagsfrage:

 

"Eine Buchdelegation in Cannes – wie können Verlage vom Film- und Serienboom profitieren?"

 

https://www.boersenb...ge.1662525.html


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)


#2
Wolf

Wolf
  • 744 Beiträge
  • Dabei seit 21.10.08
Gute Idee. Danke Ramona.

#3
AngelikaD

AngelikaD
  • 1.573 Beiträge
  • Dabei seit 21.04.09
Danke für den Link. Sehr interessant.

#4
Holger

Holger
  • 1.092 Beiträge
  • Dabei seit 15.05.10

Auf einer formalen Ebene, indem sie die (Fernseh-) Serie als Buchreihe stärker verfolgen.

Die Pluspunkte der horizontalen Serie liegen auf der Hand. Die Frage ist vermutlich, welche (Plus-) Punkte man wie transferiert.

Für Romanverfilmungen stehen nun mehr Anbieter auf dem Markt bereit, was die Chance für den einzelnen Roman hinsichtlich einer Verfilmung erhöht, weil schlicht mehr produziert wird.
Nach wie vor werden die Bestsellerlisten (durchaus auch von großen deutschen Filmgesellschaften gerne blind) optiert. Denen geht es in den wenigsten Fällen um Inhalte, für die sind Romane eine betriebswirtschaftliche Größe.Wie Tintenpatronen für den Drucker.
Das sollte man als Verlag und Autor wissen, bevor man so einen Vertrag unterzeichnet.

Und ja, es gibt auch leidenschaftliche Filmproduzenten, die einen Narren an einem Roman gefressen haben und einem den roten Teppich ausrollen.

Schöne Grüße,

Holger


Bearbeitet von Holger, 27.05.2019 - 01:06,


#5
AngelikaD

AngelikaD
  • 1.573 Beiträge
  • Dabei seit 21.04.09

Es gibt doch genug speziell für das Medium Fernsehen produzierte Serien, die wegen mangelnder Zuschauerzahlen nicht zu Ende erzählt werden, gibt es da immer Bücher, welche die Erzählung fortsetzen und den Fans ein zufriedenstellendes Ende bescheren?



#6
Ramona

Ramona
  • 3.643 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

Es gibt doch genug speziell für das Medium Fernsehen produzierte Serien, die wegen mangelnder Zuschauerzahlen nicht zu Ende erzählt werden, gibt es da immer Bücher, welche die Erzählung fortsetzen und den Fans ein zufriedenstellendes Ende bescheren?

 

Nun ja, wenn die Zuschauerzahlen einer TV-Serie schwinden, wird wohl kaum ein Verlag (bzw. dessen Vertrieb) das Wagnis eingehen, die Serie im Buchformat für die Fans weiterzuführen oder zu beenden, zumal nur ein Bruchteil davon lesen wird.


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)