Inhalte aufrufen

Profilbild

Vea Kaiser "Rückwärtswalzer - oder die Manen der Familie Prischinger"


  • Zum Antworten bitte anmelden
1 Antwort zu diesem Thema

#1
SabineB

SabineB
  • 2.313 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.14

Vea Kaiser „Rückwärtswalzer“ (2019)

 

Aus dem Klappentext: „Als Onkel Willi stirbt, stehen der Drittel-Life-Crisis geplagte Lorenz und seine drei Tanten vor einer Herausforderung. Willi wollte immer in seinem Geburtsland Montenegro begraben werden. Doch da für eine regelkonforme Überführung der Leiche das Geld fehlt, begibt man sich kurzerhand auf eine illegale Fahrt im Panda von Wien Liesing bis zum Balkan. Auf der 1029 Kilometer langen Reise finden die abenteuerlichen Geschichten der Familie Prischinger auf kunstvolle Weise zueinander.“

 

Der jungen österreichischen Autorin Vea Kaiser gelingt mit der Geschichte um den erfolglosen, sich selbst bemitleidenden Schauspieler Lorenz und seine drei eigenwilligen Tanten ein skurriler Roadtrip mit totem (eingefrorenem) Onkel. Darüber hinaus erfährt man in Rückblenden die jeweiligen Lebensgeschichten der Tanten und des Onkels.
Geistreich, voller Witz und mit viel Wiener Schmäh haucht die Autorin originellen, leicht überzeichneten Figuren Leben ein und lässt sie die unglaublichsten Dinge erleben.

 

Ein witziger, durchaus tiefsinniger Roman, den ich unbedingt empfehlen möchte.



#2
Bea

Bea
  • 587 Beiträge
  • Dabei seit 27.12.06

Danke, Sabine, klingt nach etwas, was mein Beuteschema ist. Und ein Buch von  Vea Kaiser kennenzulernen lohnt sich sicher.

Inklusive der Frage, wie und ob es klappt, den gefrohrenen Onkel in Montenegro unter die Erde zu bekommen.

 

LG

Bea


"Wer nicht weiß, in welchen Hafen er will, für den ist kein Wind der richtige." Seneca