Inhalte aufrufen

Profilbild

Die Zukunft: Frankfurter Buchmesse Teil eines Kreativfestivals

Frankfurter Buchmesse Kreativfestival Zukunft Buchmesse

  • Zum Antworten bitte anmelden
9 Antworten zu diesem Thema

#1
Ramona

Ramona
  • 3.945 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

"NEUES KONZEPT: Buchmesse wird Teil eines Kreativfestivals

 

Von 2021 an sollen die Frankfurter Buchmesse, die Musik- und eine Gaming-Messe unter einem Dach vereint werden. Das Vorbild für das Konzept kommt aus den Vereinigten Staaten ..."


https://www.faz.net/...s-16834377.html


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)


#2
Christa

Christa
  • 9.736 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Erst wusste ich nicht, wie ich das finden soll. Natürlich sehr kreativ und bunt. Aber ich teile auch die Meinung, die ich vorhin 

in den sozialen Medien gelesen habe: Ob das nicht ein bisschen zu groß werden könnte? Also statt 300 000 Besucher 385 000?


Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#3
AndreasG

AndreasG
  • 1.629 Beiträge
  • Dabei seit 16.09.07

An dem FAZ-Bericht ist wohl nichts dran. Zumindest distanziert sich die Messe sehr deutlich:

 

die-frankfurter-buchmesse-bleibt-eigenstaendig-109099


"Stirb leise, mein Engel", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Hörst du den Tod?", Jugendthriller, Oetinger Verlag 2014, "Denn morgen sind wir tot", Jugendbuch, Oetinger Verlag 2015, "Bad Boys & Little Bitches", Jugendbuch Oetinger Verlag 2017 und 2018; "Wir sind die Wahrheit", Jugendbuch Dressler Verlag 2020

"Die im Dunkeln sieht man nicht", Roman, FISCHER Scherz 2019


#4
SabineB

SabineB
  • 2.486 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.14

An dem FAZ-Bericht ist wohl nichts dran. Zumindest distanziert sich die Messe sehr deutlich:

 

die-frankfurter-buchmesse-bleibt-eigenstaendig-109099

Viel Wind um nichts.



#5
Christa

Christa
  • 9.736 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Danke für die Klarstellung, Andreas. Ich dachte auch schon, wie das denn zusammengehen soll.

Zitat: "Ein Messe-Konglomerat aus Buch, Musik und Games ist aus Sicht von Hauptgeschäftsführer Alexander Skipis "geradezu absurd, es würde die Identität der Frankfurter Buchmesse als Weltmarktführer beschädigen". An den berichteten Überlegungen sei "nichts dran"."


Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#6
Ramona

Ramona
  • 3.945 Beiträge
  • Dabei seit 17.03.11

Gott sei Dank ist nichts dran. Von wegen „Qualitätsjournalismus“. Und der gleich von drei Verfassern.


Inspiration exists, but it has to find us working! (Pablo Picasso)


#7
Wolf

Wolf
  • 866 Beiträge
  • Dabei seit 21.10.08

Ich denke, dass bis auf absehbare Zeit Massenveranstaltungen nicht mehr möglich sein werden. Da kann wer konzipieren, wie wer möchte.



#8
Christa

Christa
  • 9.736 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Ich denke, dass bis auf absehbare Zeit Massenveranstaltungen nicht mehr möglich sein werden. Da kann wer konzipieren, wie wer möchte.

 

Das wage ich zu bezweifeln. Die Frankfurter Buchmesse ist auch mit 20 000 Besuchern eine Großveranstaltung. Und wie man sieht, werden die Entscheidungen dezentral getroffen (Länder, Städte, Kommunen). Das Risiko wird auch in Zukunft darin bestehen, dass sich lokale Hotspots entwickeln, aufgrund derer ganze Städte und Landkreise abgeriegelt werden müssen.


Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#9
CarinaR

CarinaR
  • 179 Beiträge
  • Dabei seit 20.01.20

Ich muss tatsächlich sagen, dass Massenveranstaltungen nun langfristig einen bitteren Beigeschmack für mich haben. Schon 2019 habe ich nach der Frankfurter Buchmesse gemerkt, wie viele derer, die ich getroffen habe, die Grippe bekommen haben. Ich war schon regelrecht erstaunt, mich nicht selbst angesteckt zu haben. Durch Corona bekommt das Ganze noch mal eine neue Dimension. Was, wenn der nächste Virentyp in Deutschland ausbricht und wir gar nicht schnell genug reagieren können bei den sogenannten Hotspots? Nicht, dass ich das für das Wahrscheinlichste halte oder jetzt überhaupt niemanden mehr treffen möchte. Aber wie gesagt: Mittlerweile betrachte ich Menschenansammlungen mit Hunderttausenden von Besuchern mit wesentlich mehr Skepsis. Was nicht heißt, dass mir eine Alternative eingefallen ist. Messen & Co. in die virtuelle Welt zu verlegen, dürfte ihnen ein Stück weit ihren Sinn rauben.


~~~ Carina alias C. R. Scott ~~~


#10
Christa

Christa
  • 9.736 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Messen fallen seit dem Beschluss der Länder und der Bundesregierung am 17.6. 20 nicht unter den Begriff "Großveranstaltungen".

https://www.auma.de/...veranstaltungen

Der Artikel (aktualisiert am 24. 6. 20) zeigt, in welchen Bundesländern ab wann Messen u.a. wieder erlaubt sind.

 

Und du hast unbedingt recht, Carina: Ich bin auch mal von einer Veranstaltung mit wesentlich weniger Teilnehmern mit einer waschechten Grippe nach Hause gekommen, die mich zwei Wochen aufs Bett warf. Sonst habe ich nie Grippe, sondern nur Erkältungen. Das sind eben die Viren. ;)

 

Zur Zukunft der Messen und der Buchmesse: Virtuell ist kein adäquater Ersatz, wie du sagst. Das muss alles etwas kleiner werden,

so wie das ganze Leben ja sozusagen abgespeckt hat.


Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/




Themen mit den gleichen Schlagworten: Frankfurter Buchmesse, Kreativfestival, Zukunft Buchmesse