Inhalte aufrufen

Der Mastercode


  • Zum Antworten bitte anmelden
2 Antworten zu diesem Thema

#1
(Danielle)

(Danielle)
Guten Abend allerseits! Da kreuzte doch heute morgen ein auffallend blaues Cover meinen Weg. Ich dachte mir, okay, dachte ich, nimms mit, wenn es sonst keinen hat, der es haben will. Außer der blauen Farbe schien auch der Titel "Der Mastercode" ganz vielversprechend. Der Autor: Scott McBean. Mit leeren Magen hat es sich auch gut quergelesen. Da mein Amazon-Mann erste nächste Woche wieder klingelt, hab ich das Buch wirklich mitgenommen (natürlich nach dem Bezahlen!). Und nun bin ich bei Seite 71, satt, und weiß nicht so recht. Liegt es daran, dass ich vorher zwei Exemplare von Charlotte Link gelesen habe? Irgendwie bekomme ich keinen Draht zu meiner spontanen Neuanschaffung. Die Dialoge erscheinen mir platt, die Charaktere langweilig bis klischeehaft, und dann diese Beschreibungen des Aussehens - bei jeder neuen Figur ein Absatz; Haarfarbe, Augenfarbe, Körperbau. Außerdem viele Wiederholungen von Dingen, die Herrn McBean wohl wichtig waren. Puh... Ich habe noch um die 400 Seiten vor mir, daher werfe ich die Frage in die Runde: Hat schon eine® durchgehalten bis zum Schlusssatz? Soll ich mich gedulden? Oder lieber versuchen, das Buch umzutauschen aufgrund eines Qualitätsmangels? Mit vielen Fragezeichen versehende Grüße, Danielle

#2
(Jan)

(Jan)
Der Name scheint ein Pseudonym zu sein, nie gehört bisher, vielleicht kennt ihn der Krimimann, aber guck mal unter diesem Link - da scheint man ähnlich zu denken wie Du:

(Link ungültig)

Gruß
Jan

#3
(Danielle)

(Danielle)
Hallo Jan! Vielen Dank für den informativen Link! Ich erwäge nun schon, eine Karriere als Kritikerin zu starten. ;D Was da geschrieben steht, geht konform mit meiner Meinung. Nur viel besser beschrieben. Ich denke, ein paar Seiten werde ich noch durchhalten. Man soll ja auch "schlechte" Bücher lesen. ;D Grüße, Danielle