Inhalte aufrufen

Profilbild

Vg-Wort und VS?


  • Zum Antworten bitte anmelden
47 Antworten zu diesem Thema

#41
Silvia

Silvia
  • 913 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.05
Hallo, ich bin nun bei VG-Wort angemeldet und habe heute meine Karteinummer erhalten. Was muss ich als nächstes tun? Ich dachte, ich muss nun bei Meldung meine Veröffentlichung angeben, doch dort erscheint dann "Auf Ihre Anfrage wurde kein Eintrag gefunden" oder so ähnlich. Bestimmt ist das hier schon einige Male diskutiert worden. Vielleicht ist doch einer bereit mir in Kurzform den nächsten Schritt zu erklären. Vielen Dank im voraus Silvia

Die Trevelyan Schwestern - Jetzt geht es um Liebe


#42
Silvia

Silvia
  • 913 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.05
Ich habe die alten Threads gelesen und wenn ich es richtig verstanden habe, muss ich garnichts tun. Ich habe mich den Vertrag unterschrieben zurückgeschickt und eine Karteinummer erhalten. Laut Liste von VG Wort ermitteln die nun weiter, richtig? Ich bin ja schon froh, nicht die einzige zu sein, die mit Anfängerproblemen zu kämpfen hat. Gruß Silvia

Die Trevelyan Schwestern - Jetzt geht es um Liebe


#43
(Birgid)

(Birgid)
Moin, moin, ich möchte an dieser Stelle eine Bresche für die VG-Wort schlagen. Sie hat mir im Laufe der Jahre mittlerweile zwar keine Riesensummen, aber stets einen kleinen Beitrag zum Sommerurlaub erbracht, mag sein, dass es daran liegt, dass ich auch journalistisch arbeite. Die Ausschüttungen fallen sukzessive leider immer niedriger aus. Ich erinnere mich, dass ich für mein erstes Buch 900 Mark erhielt und mich freute wie Bolle. Jetzt erhält man für eine Neuveröffentlichung nur noch Kleckerbeträge, aber die Bibliothekstantieme machen auch ein bisschen "Mist". So weit ich weiß, hat die VG-Wort seit letztem Jahr umgestellt auf online-Meldungen, die eine besondere Registrierung erfordern. In der Tat ist es alles etwas unübersichtlich, bis man sich durchgeklickt hat, aber m.E. die Mühe wert. Zum VS möchte ich sagen, als mich der damalige Hamburger VS-Vorsitzende mit der Bemerkung "Du gehörst jetzt zu uns" in den Verband holte, nachdem ich meinen ersten Buchvertrag unterschrieben hatte, fühlte ich mich geadelt. So sehr, dass ich sogar VS unter meinen Namen auf meiner ersten Visitenkarte drucken ließ. :s21 Long, long ago. Jahrelang Karteileiche, bin ich nun wieder auf lokaler Ebene aktiv geworden und möchte den Austausch, die Debatten, ja auch den Streit, Diskussionen und Kontroversen, auch manch feuchtfröhlichen Abend nach den offiziellen Treffen nicht mehr missen..... Birgid :s13

#44
Imre

Imre
  • 848 Beiträge
  • Dabei seit 05.04.08

Jahrelang Karteileiche, bin ich nun wieder auf lokaler Ebene aktiv geworden und möchte den Austausch, die Debatten, ja auch den Streit, Diskussionen und Kontroversen, auch manch feuchtfröhlichen Abend nach den offiziellen Treffen nicht mehr missen...


Da möchte man glatt zu einem Hamburger mutieren  ;D
Auch ohne Flachs, das hört sich wirklich gut an, liebe Birgid, also Dir und den Mitstreitern (die mir nicht ganz unbekannt sind  :) ) schöne Erfolge und herzliche Grüße,
Imre
Gib, gib auch nach, aber gib nicht auf.&&www.imre-toeroek.de

#45
Nina

Nina
  • 1.041 Beiträge
  • Dabei seit 28.10.05
Ich wollte schon mal bei VG-Wort beitreten, aber da man mich als Österreicherin ziemlich entschieden an Literar Mechana verwiesen. Und da bin ich skeptisch, vor allem, da mir (auch auf Forenanfragen hin) noch nie ein Kollege untergekommen ist, der dort tatsächlich Mitglied ist. Und es fällt gleich man eine Bearbeitungsgebühr an, was mir von VG-Wort nicht bekannt wäre. Also falls jemand etwas drüber weiß, würde ich mich über Post freuen!

#46
Imre

Imre
  • 848 Beiträge
  • Dabei seit 05.04.08
Hallo Nina & Interessierte,

nur mit einer Teilantwort kann ich dienen.  :)
Bei der VG Wort wird unterschieden zwischen Mitgliedern und Wahnehmungsberechtigten. Als Mitglied beizutreten ist recht kompliziert und bringt den Autoren in der Regel auch nichts.
Wichtig ist im Grunde nur, dass man Wahrnehmungsberechtigte/r ist, der Wahrnehmungsvertrag kann in Deutschland kostenlos abgeschlossen werden, es fallen auch später überhaupt keine Kosten an.

(Link ungültig)

Tatsächlich ist es so, dass man in dem Land, wo man seinen Wohnsitz hat, mit der "Schwestergesellschaft" (siehe Link) der VG Wort einen Wahrnehmungsvertrag abschließt.
Warum das in Österreich mit Kosten verbunden ist, da bin ich überfragt. Aber wahrscheinlich kann bei der Frage der österreichische VS, die "IG Autorinnen, Autoren" mit Sitz in Wien weiter helfen. (Link ungültig)

Liebe Grüße
Imre
Gib, gib auch nach, aber gib nicht auf.&&www.imre-toeroek.de

#47
Nina

Nina
  • 1.041 Beiträge
  • Dabei seit 28.10.05
Na ja, ich glaube, da frage ich nicht nach. Weil ich mir denken kann, was da geantwortet wird: Dass es ja nur eine geringe, einmalig zu entrichtende Bearbeitungsgebühr ist. :s08 Aber ich lasse das am besten gar nicht erst einreißen, dass ich da zu zahlen anfange. Ich habe so meine Prinzipien, die mich bisher ganz gut vor Fallen geschützt haben. Und da ich Kurzgeschichten schreibe, glaube ich auch nicht, dass ich das so schnell - wenn überhaupt reinbekommen würde. Und zusätzlich noch der Aufwand, sich da alles auszutüfteln, wie es funktioniert ... Aber trotzdem danke für die Erklärung!

#48
HelgaS

HelgaS
  • 186 Beiträge
  • Dabei seit 12.09.05
Hallo, jetzt weiß ich es genau. Ein eigenes Buch ist Bedingung, wenn man dem VS beitreten will. Damit kann ich, trotz meiner zahlreichen Veröffentlichungen, nicht dienen. Murkse ich eben alleine weiter. ;) Viele Grüße Helga

E-Book August 2018: Zeit für eine Pause: Interviews von 2010 bis 2017