Inhalte aufrufen

Dorothy Dunnett


  • Zum Antworten bitte anmelden
3 Antworten zu diesem Thema

#1
(Iris)

(Iris)
Hallo, Ihr Lieben!

Für Freunde anspruchsvoller historischer Romane sind die Bücher der erklärten Schottin Dorothy Dunnett (1923 - 2001) besondere Schmankerl. Nur leider gibt es derzeit nichts von ihr auf Deutsch -- aber wer gut Englisch kann, ist bestens bedient.
Wer kein Englisch kann, muß bis zum nächsten Jahr warten, denn Klett-Cotta legt gerade eine Roman-Reihe von D.D. neu auf, The House of Niccolò. Die Romane um den Ritter/Söldnerführer und Handelsherrn/Bankier Nicolas, illegitimer Sproß der Fleurys, einer franko-schottischen Adelsfamilie sind ein Parforceritt durch die europäische Wendezeit vom Mittelalter zur Renaissance, ein Kaleidoskop. Dunnett hat nicht nur die Begabung, wunderbar ironisch zu erzählen, wobei sie von ihren eigenwilligen Helden das Letzte fordert, sondern sie beweist auch noch, daß präzise Recherche keinen Sachbuchcharakter mit sich schleppt, sondern das i-Tüpfelchen in wirklich historischer Literatur ist.

Außerdem schrieb D.D. die vorzüglichen Legendary Lymond-Chronicles um den extravaganten schottischen Edlen Francis Crawford of Lymond Master of Cutler, die aber, wie gesagt, leider "nur" im englischen Original erhältlich sind. Diese Reihe spielt im 16. Jahrhundert, und auch Lymond wird von Schottland über Frankreich nach Malta ins Osmanische Reich geschickt und gelangt sogar in das Rußland Iwans des Schrecklichen.

Hinzu kommt noch der hervorragende Macbeth-Roman King Hereafter, der allerdings nicht mehr zu dieser Reihe gehört.

Die Links gehen zu Amazon.de zwecks weiterer Infos.
Außerdem gibt es noch eine Website samt Forum, die von den deutschen "Dunnetties" betreut werden: (Link ungültig) Dort gibt es zu allen Büchern nähere Infos -- und ich möchte nicht klauen, kann aber alles gerne bestätigen. :-)

Fröhliche Sonntagmorgengrüße,
Iris :s17

#2
(Ginny)

(Ginny)
Bei uns in der Bücherei gibt es mindestens "Spiel der Skorpione" und "Das Königsspiel". (Da spielt aber jemand gern.) Beim "Spiel der Skorpione" wusste ich, dass es aus einer Reihe stammt und hab deswegen die Finger davon gelassen, beim "Königsspiel" war mir das neu ... aber immerhin ist es der erste Band, den könnte ich ja gefahrenlos lesen. Kann man den auch lesen ohne die nächsten Bände anzupeilen, oder ist das so offen gehalten, dass man unbedingt den nächsten hinterherlesen _muss_?

#3
(Iris)

(Iris)
Hallo, Ginny!

Sowohl House of Niccolò als auch Die Legendary Lymond Chronicles sind wirkliche Reihen. Ich kann nicht beurteilen, wie das ist, wenn man mittendrin anfängt; wenn man sich allerdings drauf einläßt, läßt es einen eigentlich nicht mehr los. ;)

Die alten Übersetzungen sind ziemlich übel -- wie so oft: Die Übersetzer müssen wegen der hohen Konkurrenz Dumpinghonorare akzeptieren, da bleibt keine Zeit für eine ordentliche Übersetzung.
Deshalb wird bei Klett-Cotta auch eine ganz neue Übersetzung gemacht, die dann ab Juli 2006 mit Band 1: Niccolòs Aufstieg in die Buchläden kommt -- hoffentlich mit schönem Einband! (Das Design bei Klett-Cotta ist, offen gestanden ... eigenwillig ... :-X

Fazit: Mit Niccolò noch ein Jährchen warten und Lymond erstmal lieber auf Englisch lesen. Die TBs sind nicht allzu teuer, und bei den Dunettis (Link ungültig) (Link ungültig) gibt 's Hilfe bei Verständnisproblemen! :)

Fröhliche Grüße,
Iris :s17

#4
MartinaC

MartinaC
  • 4.601 Beiträge
  • Dabei seit 06.06.05
Meine Schwester hat diese ganzen Reihen gelesen und ist ein eingeschworener Fan. Sie empfiehlt die Reihenfolge einzuhalten, denn die Bücher bauen aufeinander auf und sind so schon kompliziert genug (Altenglischer Wortschatz). Ich selbst habe mich noch nicht dazu durchringen können, habe die Bücher auf meinem Stapel für irgendwannmal, wenn ich Lust darauf habe. LG Joy

www.sieben-verlag.de