Inhalte aufrufen

Profilbild

Dieses Jahr nichts von der VG-Wort?


  • Zum Antworten bitte anmelden
142 Antworten zu diesem Thema

#41
(Christoph)

(Christoph)
Hallo, also ich habe direkt im Jahr nach meiner ersten Veröffentlichung und Meldung bereits eine Ausschüttung erhalten. Das es vier Jahre dauert muss im Einzelfall also nicht stimmen. Vorgestern kam auch der diesjährige Scheck an, und es ist wie Monika sagt: die Ausschüttung steigt passend zu den Veröffentlichungen. Lieben Gruß, Christoph

#42
Inken

Inken
  • 1.722 Beiträge
  • Dabei seit 12.03.08

Das müsste das Formular "Sprachtonträger" sein, oder?

Liebe Grüße
Petra


Genau.

#43
Monika

Monika
  • 2.574 Beiträge
  • Dabei seit 22.09.05
Im Jugenbuchforum bestätigt eine Kollegin gerade die 4-Jahres-Theorie. Auch sie sagt:  Die Daten, die der jährlichen Ausschüttung zu Grunde liegen, sind schon etwas betagt. ( 3 - 4 Jahre alt ) Vielleicht macht die VG-Wort für Bestseller eine Ausnahme. Die Trolle sind ja gleich voll durchgestartet. Autoren von Nicht-Bestsellern müssen sich hingegen ein paar Jahre gedulden. Liebe Grüße Monika

#44
Christa

Christa
  • 9.230 Beiträge
  • Dabei seit 18.11.05

Die Daten, die der jährlichen Ausschüttung zu Grunde liegen, sind schon etwas betagt.
( 3 - 4 Jahre alt )

Vielleicht macht die VG-Wort für Bestseller eine Ausnahme. Die Trolle sind ja gleich voll durchgestartet. Autoren von Nicht-Bestsellern müssen sich hingegen ein paar Jahre gedulden.


Das habe ich auch gerade gedacht, Monika. Also habe ich mir die entsprechenden Meldeformulare für den Herbst mal gespeichert.
Soweit ich gesehen habe, kann man auch online melden, braucht dafür aber ein Passwort. Normalerweise druckt man sich die Formulare aus und schickt sie per Post.
(Link ungültig) - da ist das für Sprachtonträger dabei.

Dann habe ich das richtig in Erinnerung behalten mit den vier Jahren!

Liebe Grüße
Christa

Schwarzwaldkrimis Tod am schwarzen Fluss. Taschenbuch und E-Book:https://t1p.de/2mhn


Martinsmorde:- https://www.thalia.d...pe=suchhistorie Blog:http://schreibteufel...a.blogspot.com/


#45
LenaF

LenaF
  • 137 Beiträge
  • Dabei seit 25.02.08
Tja, dann bin ich ja mal gespannt, ob  ich dieserTage auch Post bekomme. Die letzten Jahre war wg. meiner früheren Veröffentlichungen immer was dabei; bin mal gespannt, ob der historische vom letzten Jahr das Ergebnis hochzieht. Lg, Lena

#46
(ChristineB)

(ChristineB)
Mein erster Jugendroman ist 2005 erschienen und ich habe dieses Jahr meinen vierten Scheck bekommen (obwohl ich keine Bestseller schreibe ;)). Christine

#47
Juergen

Juergen
  • 387 Beiträge
  • Dabei seit 18.12.07
Mein Scheck von der VG Wort ist gestern angekommen und bereits unterwegs zur Bank. War nicht so viel wie erwartet, aber immerhin. Jürgen

Holocaust-Referenz - Argumente gegen Auschwitzleugner


#48
Luise

Luise
  • 2.132 Beiträge
  • Dabei seit 09.11.05

Mein erster Jugendroman ist 2005 erschienen und ich habe dieses Jahr meinen vierten Scheck bekommen (obwohl ich keine Bestseller schreibe ;)).


Mein erster Buch ist 2004 erschienen und ich habe dieses Jahr, also fünf Jahre später, zum ersten Mal Bibliothekstantieme bekommen.
Offensichtlich ist das sehr unterschiedlich und überhaupt nicht nachvollziehbar.

LG Luise

#49
(Christoph)

(Christoph)
Laut dem Verteilungsplan von 2007 gilt:

§ 19 Maßgebend für die an die Berechtigten zur Verteilung gelangenden Beträge gem. § 18 b) ist grundsätzlich der festgestellte Ausleihvorgang eines Werkes an allgemein öffentlichen Bibliotheken, wobei der Berechnung die Ausleihstatistiken des abgelaufenen und der beiden vorangegangenen Jahre zugrunde gelegt werden (Revolvierung). Es erfolgt keine unterschiedliche Bewertung der Ausleihvorgänge nach Art, Genre, Ausstattung oder Preis des entliehenen Werkes.

§ 20 Neu hinzukommende Berechtigte erhalten rückwirkend die Beträge, die im Jahr  es Vertragsabschlusses sowie in den vorangegangenen zwei Jahren für sie angefallen sind.


Das ist zumindest die Theorie ... ;)

Lieben Gruß,

Christoph

#50
BarbaraS

BarbaraS
  • 2.828 Beiträge
  • Dabei seit 29.03.06

Mein erster Jugendroman ist 2005 erschienen und ich habe dieses Jahr meinen vierten Scheck bekommen (obwohl ich keine Bestseller schreibe ;)).

Ich finde es auch wirklich schwer vorstellbar, dass die VG Wort die Ausleihdaten der Büchereien gleich zwei Mal durchackert: ein Mal, um die Bestsellerautoren rauszupicken, und dann ein paar Jahre später noch einmal, um alle anderen zu beliefern.

Was ich mir schon vorstellen kann, ist, dass sie manchmal in Verzug geraten. Obwohl das nicht sein sollte. Und die Regel ist es ja offenbar nicht.

Dass bei dem komplizierten Verfahren Fehler vorkommen, finde ich auch nicht überraschend. Nachfragen kann also sicher nicht schaden!

Schöne Grüße

Barbara

#51
Charlie

Charlie
  • 13.209 Beiträge
  • Dabei seit 02.09.05
Bin fassungslos. Jetzt hab ich mir dank Eurer freundlichen Beratung eben muehsam eine nette E-Mail an die VG Wort aus den Fingern gesogen, und was bringt mir die Post eben? 'nen Scheck! Und der ist so richtig klasse und reicht auch zu mehr als zum Lolli. Ich bedanke mich noch einmal ganz herzlich und verspreche, in Frankfurt einen auszugeben. Alles Liebe von Pferdescheumach-Charlie mit Scheck

"Der soll was anderes kaufen. Kann der nicht Paris kaufen? Ach nein, in Paris regnet's ja jetzt auch."

Ararat - "Und sie sollen nicht vergessen sein" Knaur, 1. März 2016. www.charlotte-lyne.com

 


#52
(BirgitF)

(BirgitF)
... meiner war auch gerade im Briefkasten. Nicht viel, aber der Mensch freut sich doch ;D

#53
Petralit

Petralit
  • 827 Beiträge
  • Dabei seit 14.06.05
Tja, bei mir war heute nix (außer Werbung). Ich werde noch ein paar Tage warten und dann ggf. auch mal nachfragen. Liebe Grüße Petra

Petra Schier / Mila Roth: Zwei Namen, eine Autorin - Lesefutter für (fast) jeden Geschmack

 

www.petra-schier.de +++++++ www.mila-roth.de


#54
Monika

Monika
  • 2.574 Beiträge
  • Dabei seit 22.09.05
Hallo Christoph, auf diese Theorie hatte ich mich bei meinem Telefonat damals auch bezogen und erhielt zur Antwort, dass es ja so furchtbar viele Daten wären, die da bearbeitet werden müssten und die VG-Wort nur eine dünne Personaldecke hätte ... :-/ Nun liegt dieses Telefonat schon ca. 5 Jahre zurück und es ist natürlich gut möglich, dass neue technische Möglichkeiten der Erfassung auch eine zeitnah ermittelte Ausschüttung ermöglichen. Das wäre wünschenswert und sehr erfreulich. Viele Grüße Monika

#55
Lisa

Lisa
  • 1.605 Beiträge
  • Dabei seit 14.11.06
Ich habe heute auch meinen ersten Scheck von der VG-Wort erhalten :-) Für eine Kurzgeschichte, die in diesem Jahr in einem Schullesebuch erschienen ist - so schnell hätte ich gar nicht mit einem Scheck gerechnet. Liebe Grüße Lisa

#56
AstridV

AstridV
  • 1.892 Beiträge
  • Dabei seit 05.12.05
So, da ich den Thread begonnen habe, hier die kurze Meldung: mein Scheck war dann dank Umzug und Nachsendung am Samstag da. ;D

Meine Homepage

 

Rabenzeit 1 gibt's als E-book und gedruckt bei Amazon. :)


#57
AngelikaD

AngelikaD
  • 1.620 Beiträge
  • Dabei seit 21.04.09
Ein Autor bekommt nur etwas für die Bücher, die in seinem Land in den Bibliotheken stehen, oder? Oder würde ein deutscher Autor, der bei einem Österreichischen Verlag veröffentlicht hat, auch etwas für Bücher bekommen, die in Österreich in den Biblitotheken ausgeliehen werden?

#58
Silvia

Silvia
  • 913 Beiträge
  • Dabei seit 01.08.05

Hier (Link ungültig) (Link ungültig) wird erklärt, was man melden muss und was nicht.

Romane muss man nicht melden.
Kinderbücher auch nicht.
Sachbücher dagegen schon.
Beiträge in Zeitungen, Zeitschriften, im Radio, im Fernsehen auch.

Und Pseudonyme muss man unbedingt melden, dafür gibt's online auch ein eigenes Formular.

Ich wünsche uns allen fette Schecks -

Barbara


Hallo Barbara,

ich denke, das beantwortet meine Fragen. Ich muss mein zweites Buch also nicht melden? Ich habe VG Wort schon deshalb angeschrieben, weil ich einfach nicht die richtige Stelle auf deren HP fand. Einen Werkvertrag habe ich bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen.

Auch ich gehöre dieses Jahr offenbar noch nicht zu den glücklichen Scheckempfängern, obwohl ich weiß, dass mein Debüt in beiden Bibliotheken hier bei uns mit (wie man mir mitteilte) sehr guten Ausleihzahlen steht. Naja, vielleicht nächstes Jahr. Da es noch alles recht neu für mich ist, habe ich ständig Sorge etwas falsch zu machen ...  :-/ Mein Pseudonym ist z.B. im Grunde keins, weil Helene mein zweiter Vorname ist, aber ich meine das auch so vermerkt zu haben.

LG Silvia

Die Trevelyan Schwestern - Jetzt geht es um Liebe


#59
BarbaraS

BarbaraS
  • 2.828 Beiträge
  • Dabei seit 29.03.06
Hallo liebe Silvia,

aber wenn du auch nur ein bisschen unsicher bist, ob deine zwei Namen in der Datenbank der VG Wort registriert sind, solltest du die "Helene" vielleicht doch noch mal ausdrücklich als Pseudonym melden?

Das geht relativ leicht hier:
(Link ungültig)

Nachdem man sich (bei erster Benutzung des Meldeprogramms) durch die Fragebögen gehangelt hat, kommt man zu einem Formular, das man ausdruckt und einschickt.

Schöne Grüße

Barbara

#60
Berta Berger

Berta Berger
  • 2.288 Beiträge
  • Dabei seit 21.04.09

Ein Autor bekommt nur etwas für die Bücher, die in seinem Land in den Bibliotheken stehen, oder? Oder würde ein deutscher Autor, der bei einem Österreichischen Verlag veröffentlicht hat, auch etwas für Bücher bekommen, die in Österreich in den Biblitotheken ausgeliehen werden?

Hallo AngelikaD!
Mit Sicherheit kann ich das nicht sagen, weil ich noch nicht so lange bei der österreichischen Verwertungsgesellschaft litera mechana angemeldet bin, aber soweit ich weiß, arbeiten die Verwertungsgesellschaften zusammen - und das was von dir in österreichischen Bibliotheken und z.B. von mir in deutschen Bibliotheken entliehen wird, wird auch aufgrund dieser Zusammenarbeit erfasst und vergolten.

LG Berta
Berta Berger: Die Prinzessin, die von der Liebe nichts wissen wollte, Kunigund kugelrund&&Valentina Berger: Der Augenschneider, Das Liliengrab, Der Menschennäher&&Tamina Berger: Frostengel, Engelsträne, Elfengift